Fussball

U21-EM: Auf diesen Gegner trifft das DFB-Team im Halbfinale

Von SPOX
Mahmoud Dahoud will das Team ins Finale führen.

Die U21-EM geht mit dem Start der K.o.-Runde in die heiße Phase. Für das DFB-Team steht das Halbfinale an. Gegen wen die Truppe von Stefan Kuntz ran muss und wo ihr das Spiel sehen könnt, erfahrt ihr hier.

Durch das Remis im abschließenden Gruppenspiel gegen Österreich sicherte sich das DFB-Team den ersten Platz. Damit qualifizierten sich Tah, Waldschmidt und Co. für das Halbfinale.

U21-EM: Auf diesen Gegner trifft Deutschland im Halbfinale

Nachdem die Gruppe C auch die Vorrunde komplettiert hat, stehen die Paarungen für das Halbfinale fest. Die DFB-Junioren treffen auf Rumänien. In der zweiten Vorschlussrunden-Begegnung kommt es zum Duell zwischen Spanien und Frankreich.

Das Weiterkommen von Rumänien und Frankreich hatte dabei einen Beigeschmack. Da nach dem Modus mit drei Gruppen bei der U21-EM lediglich der beste Gruppenzweite ins Halbfinale einzieht, reichte sowohl Frankreich als auch Rumänien im letzten Vorrundenspiel ein Remis.

Am Ende trennten sich die beiden Teams 0:0. Dadurch schieden Italien und Dänemark, die auf sechs Punkte in der Endabrechnung kamen, wegen eines Zählers aus.

U21-EM: Die Halbfinals im Überblick

DatumUhrzeitTeam 1Team 2Liveticker
27. Juni18 UhrDeutschlandRumänienLiveticker
27. Juni21 UhrSpanienFrankreichLiveticker

U21-EM: Halbfinale des DFB-Teams im TV, Livestream und Liveticker

Alle Spieler der deutschen Mannschaft laufen im Free-TV. Die öffentlich-rechtlichen Sender teilen sich die Übertragung der Begegnungen. Am Donnerstag überträgt das ZDF die Partie gegen Rumänien live und in voller Länge.

Darüber hinaus bietet das ZDF auch einen Livestream der Partie auf zdf.sport.de an.

Solltet ihr die Begegnung nicht im TV oder Livestream verfolgen können, könnt ihr auf den SPOX-Liveticker zurückgreifen. Mit diesem verpasst ihr nichts.

U21-EM: Rumänien im Kurzporträt

Die U21 Rumänien ist die Überraschung bei der Endrunde in Italien. Im ersten Gruppenspiel besiegte die Mannschaft von Trainer Mirel Radoi Kroatien mit 4:1. In der zweiten Partie ließen die Rumänen dann die hoch gehandelten Engländer alt aussehen. Durch den 4:2-Erfolg über die Three Lions besiegelten sie deren Aus.

Vor allem Florinel Coman spielte gegen England groß auf und erzielte zwei Treffer nach seiner Einwechslung. Vor dem überragenden Dribbler, der gerne auch mal zur Zigarette greift, dürften die Deutschen gewarnt sein.

Weitere Leistungsträger Rumäniens sind Keeper Ionut Radu, der für den FC Genau zwischen den Pfosten steht, und Ianis Hagi, der Sohn von Legende Gheorge Hagi.

U21-EM: Die Sieger seit dem Jahr 2000

JahrNation
2017Deutschland
2015Schweden
2013Spanien
2011Spanien
2009Deutschland
2007Niederlande
2006Niederlande
2004Italien
2002Tschechien
2000Italien
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung