Fussball

Deutschland gegen Estland, EM-Qualifikation: Termin, TV-Übertragung und mögliche Aufstellung

Von SPOX
Die deutsche Nationalmannschaft befindet sich in der Vorbereitung auf die kommenden zwei EM-Qualfikationsspiele.

Nach Ablauf der Saison in Europas Ligen geht es mit der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 weiter. Dort trifft die deutsche Nationalmannschaft unter anderem auf Estland. SPOX verrät euch, wann die Partie stattfindet und wo ihr das Spiel live im TV und Stream verfolgen könnt.

Im Rahmen der EM-Qualifikation trifft die deutsche Nationalmannschaft in den kommenden Tagen auf Weißrussland und Estland. Das erste Spiel der Gruppenphase gewann das DFB-Team gegen Hauptkonkurrent Niederlande mit 3:2. Nun gilt es den wichtigen Dreier gegen die beiden vermeintlichen schwächeren Gegner zu bestätigen und damit einen großen Schritt in Richtung Europameisterschaft 2020 zu machen.

Deutschland gegen Estland: Termin und Austragungsort

Das EM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Estland findet am Dienstag, den 11. Juni, um 20.45 Uhr statt. Austragungsstätte ist die Opel-Arena in Mainz, welche bei internationalen Spielen 27.000 Zuschauern Platz bietet. Die Partie leiten wird Jesus Gil Manzano aus Spanien.

Deutschland - Estland: EM-Qualifikation live im TV

Die Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft werden auch im Rahmen der Qualifikation für die Europmeisterschaft 2020 vom Privatsender RTL gezeigt. Die Berichterstattung beginnt um 20.15 Uhr und folgendes Personal begleitet das Geschehen in Mainz:

  • Moderator: Florian König
  • Kommentator: Marco Hagemann
  • Experte: Steffen Freund

EM-Qualifikation: Deutschland gegen Estland im Livestream

Zudem bietet RTL einen Livestream via TVNOW an. Anders als bei ARD und ZDF handelt es sich jedoch nicht um eine frei zugängige Mediathek.

Um die Partie zwischen Deutschland und Estland im Livestream zu sehen, benötigt ihr das Premium-Paket für 4,99 Euro im Monat. Neukunden hingegen können den Dienst einmalig 30 Tage lang gratis testen. Das Paket lässt sich monatlich kündigen.

Allen weiteren Partien des Tages werden in Deutschland bei DAZN gezeigt. Der Streamingdienst überträgt neben der EM-Qualifikation die Copa America sowie ausgewählte Spiele der Frauen-Fußball-WM und hat zudem jede Menge US-Sport (NBA, NHL, MLB, NFL) im Programm.

Sichere dir jetzt den kostenlosen DAZN-Probemonat und sehe alle EM-Qualifikationsspiele ohne deutsche Beteiligung live.

Deutschland gegen Estland im Liveticker

Wer die Partie der deutschen Nationalmannschaft gegen Estland nicht an den Bildschirmen verfolgen kann, ist im ausführlichen Liveticker von SPOX bestens aufgehoben. Hier verpasst ihr keine entscheidenden Spielsituationen und bleibt immer auf dem Laufenden. Hier geht's zum Liveticker.

DFB-Team: Der Kader im Überblick

Der Kader der deutschen Nationalmannschaft für die Spiele gegen Weißrussland und Estland:

  • Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Sven Ulreich (Bayern München), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
  • Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Marcel Halstenberg (RB Leipzig), Jonas Hector (1. FC Köln), Thilo Kehrer (Paris St. Germain), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Nico Schulz (TSG Hoffenheim), Niklas Stark (Hertha BSC), Niklas Süle (Bayern München), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
  • Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (Paris St. Germain), Serge Gnabry (Bayern München), Leon Goretzka (Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Joshua Kimmich (Bayern München), Marco Reus (Borussia Dortmund), Leroy Sane (Manchester City), Timo Werner (RB Leipzig)

Deutschland - Estland: Mögliche Aufstellung des DFB-Teams

Das DFB-Team muss in beiden EM-Qualifikationsspielen auf die verletzten Marc-Andre ter Stegen, Toni Kroos, Antonio Rüdiger und Bernd Leno verzichten. Außerdem fehlt Bundestrainer Joachim Löw, aufgrund von Durchblutungsstörungen nach einem Sportunfall. Co-Trainer Marcus Sorg leitet das Team in beiden Spielen anstelle von Löw.

So könnte Deutschland gegen Estland spielen:

  • Deutschland: Neuer - Tah, Ginter, Süle - Klostermann, Kimmich, Goretzka, Schulz - Gnabry, Werner, Reus
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung