Fussball

Vogts schwärmt über Sane: "Für ihn müssen wir dem lieben Gott danken"

SID
Leroy Sane im Spiel gegen Serbien.
© getty

Für den ehemaligen Bundestrainer Berti Vogts ist Leroy Sane schon jetzt der größte Star in der deutschen Nationalmannschaft. "Für Spieler wie ihn, mit dieser Schnelligkeit und Dribbelstärke, müssen wir dem lieben Gott danken", schrieb Vogts in seiner Kolumne bei t-online.de.

"Dass vor dem Spiel gegen Serbien wirklich über seine Jacke oder sein Auftreten diskutiert worden ist, kann ich nicht verstehen. Schaut euch doch einmal an, wie gut der Junge Fußball spielt. Er ist ein Ausnahmekönner", fügte Vogts an.

Neben Sane hat Vogts auch Marco Reus im Länderspiel am vergangenen Mittwoch in Wolfsburg gegen Serbien (1:1) "begeistert". "Er ist als Kapitän beim BVB enorm gereift.

Außerdem tut er der Nationalelf auch als Spielertyp gut, weil er rund um den gegnerischen Strafraum immer anspielbar ist", schrieb der 72-Jährige: "Diese Präsenz hat kein anderer Spieler im Team."

Insgesamt betrachtet Vogts die Lage nach dem WM-Vorrunden-Aus und dem Abstieg in der Nations League aber als "ernst". 2018 sei ein "bedenkliches Jahr für den deutschen Fußball" gewesen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung