Da Costa, Selke, Can und Co.: Diese Top-Elf lässt DFB-Coach Löw zu Hause

 
Joachim Löw plant fortan ohne Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller. Allerdings fehlt nicht nur das FCB-Trio im Kader für die Länderspiele gegen Serbien und die Niederlande. SPOX stellt die Top-Elf auf, die der Bundestrainer zu Hause lässt.
© getty
Joachim Löw plant fortan ohne Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller. Allerdings fehlt nicht nur das FCB-Trio im Kader für die Länderspiele gegen Serbien und die Niederlande. SPOX stellt die Top-Elf auf, die der Bundestrainer zu Hause lässt.
TOR - BERND LENO (27, FC Arsenal): Hat sich nach Startschwierigkeiten mittlerweile als Stammkeeper bei den Gunners etabliert. Überzeugte zuletzt mit starken Paraden. Muss sich aber nach wie vor hintanstellen. Das DFB-Tor ist zu gut besetzt.
© getty
TOR - BERND LENO (27, FC Arsenal): Hat sich nach Startschwierigkeiten mittlerweile als Stammkeeper bei den Gunners etabliert. Überzeugte zuletzt mit starken Paraden. Muss sich aber nach wie vor hintanstellen. Das DFB-Tor ist zu gut besetzt.
RECHTE VERTEIDIGUNG - DANNY DA COSTA (25, Eintracht Frankfurt): Mit 37 Startelfeinsätzen der absolute Dauerbrenner der SGE. Spielt mit Zug zum Tor, ist defensiv wachsam. Fraglich, warum Löw den früheren Leverkusener immer noch ignoriert.
© getty
RECHTE VERTEIDIGUNG - DANNY DA COSTA (25, Eintracht Frankfurt): Mit 37 Startelfeinsätzen der absolute Dauerbrenner der SGE. Spielt mit Zug zum Tor, ist defensiv wachsam. Fraglich, warum Löw den früheren Leverkusener immer noch ignoriert.
INNENVERTEIDIGUNG - MATS HUMMELS (30, FC Bayern): Bekam als einer von drei verdienten Weltmeistern von Löw mitgeteilt, ab sofort keine Rolle mehr im Nationalteam zu spielen. Will aber nicht aufgeben. Seine Formkurve zeigte zuletzt nach oben.
© getty
INNENVERTEIDIGUNG - MATS HUMMELS (30, FC Bayern): Bekam als einer von drei verdienten Weltmeistern von Löw mitgeteilt, ab sofort keine Rolle mehr im Nationalteam zu spielen. Will aber nicht aufgeben. Seine Formkurve zeigte zuletzt nach oben.
INNENVERTEIDIGUNG - JEROME BOATENG: Wurde ebenfalls abgesägt. Scheint sich damit im Gegensatz zu Hummels und Müller aber abzufinden. Verpasste zuletzt alle wichtigten Spiele - entweder war Boateng verletzt oder musste auf die Bank.
© getty
INNENVERTEIDIGUNG - JEROME BOATENG: Wurde ebenfalls abgesägt. Scheint sich damit im Gegensatz zu Hummels und Müller aber abzufinden. Verpasste zuletzt alle wichtigten Spiele - entweder war Boateng verletzt oder musste auf die Bank.
LINKE VERTEIDIGUNG - JONAS HECTOR (28, 1. FC Köln): Fehlt laut Löw, weil er bei Zweitligist Köln nicht oft genug auf seiner angestammten Linksverteidiger-Position spielt. Ist im Hinblick auf die EM im kommenden Jahr aber noch nicht weg vom Fenster.
© getty
LINKE VERTEIDIGUNG - JONAS HECTOR (28, 1. FC Köln): Fehlt laut Löw, weil er bei Zweitligist Köln nicht oft genug auf seiner angestammten Linksverteidiger-Position spielt. Ist im Hinblick auf die EM im kommenden Jahr aber noch nicht weg vom Fenster.
DEFENSIVES MITTELFELD - EMRE CAN (25, Juventus): Zu Beginn noch oft außer Gefecht, blüht der gebürtige Frankfurter bei seinem neuen Klub in Italien richtig auf. Traf zuletzt im Spitzenspiel gegen Neapel und half Juve zum CL-Weiterkommen gegen Atletico.
© getty
DEFENSIVES MITTELFELD - EMRE CAN (25, Juventus): Zu Beginn noch oft außer Gefecht, blüht der gebürtige Frankfurter bei seinem neuen Klub in Italien richtig auf. Traf zuletzt im Spitzenspiel gegen Neapel und half Juve zum CL-Weiterkommen gegen Atletico.
ZENTRALES MITTELFELD - MAXIMILIAN ARNOLD (24, VfL Wolfsburg): Steht sinnbildlich für die gute Saison der Wölfe. Geht als Leader im Mittelfeld voran, hinterlässt den Eindruck eines ehrlichen Arbeiters. Hat bei Löw trotzdem kaum Perspektive.
© getty
ZENTRALES MITTELFELD - MAXIMILIAN ARNOLD (24, VfL Wolfsburg): Steht sinnbildlich für die gute Saison der Wölfe. Geht als Leader im Mittelfeld voran, hinterlässt den Eindruck eines ehrlichen Arbeiters. Hat bei Löw trotzdem kaum Perspektive.
ZENTRALES MITTELFELD - JULIAN DRAXLER (25, Paris Saint-Germain): Hat seinen Platz unter Thomas Tuchel mittlerweile gefunden. Agiert in einer defensiveren Rolle im Mittelfeld. Verpasst die Länderspielpause aber wegen einer Sehnenverletzung.
© getty
ZENTRALES MITTELFELD - JULIAN DRAXLER (25, Paris Saint-Germain): Hat seinen Platz unter Thomas Tuchel mittlerweile gefunden. Agiert in einer defensiveren Rolle im Mittelfeld. Verpasst die Länderspielpause aber wegen einer Sehnenverletzung.
RECHTES OFFENSIVES MITTELFELD - THOMAS MÜLLER (29, FC Bayern): Ärgerte sich mehr als Boateng und Hummels über seine Ausbootung, gab aber auch zu verstehen: "Das war's noch nicht." Muss sich zunächst jedoch erst einmal zurück in die Bayern-Elf spielen.
© getty
RECHTES OFFENSIVES MITTELFELD - THOMAS MÜLLER (29, FC Bayern): Ärgerte sich mehr als Boateng und Hummels über seine Ausbootung, gab aber auch zu verstehen: "Das war's noch nicht." Muss sich zunächst jedoch erst einmal zurück in die Bayern-Elf spielen.
LINKES OFFENSIVES MITTELFELD - MARIO GÖTZE (26, Borussia Dortmund): Weiß in neuer Rolle beim BVB, nämlich als Hybrid aus offensivem Mittelfeldspieler und Stürmer, zu gefallen. "Das habe ich registriert", so Löw. Gereicht hat es trotzdem nicht.
© getty
LINKES OFFENSIVES MITTELFELD - MARIO GÖTZE (26, Borussia Dortmund): Weiß in neuer Rolle beim BVB, nämlich als Hybrid aus offensivem Mittelfeldspieler und Stürmer, zu gefallen. "Das habe ich registriert", so Löw. Gereicht hat es trotzdem nicht.
STURM - DAVIE SELKE (24, Hertha BSC): Wettbewerbsübergreifend mit vier Toren und neun Vorlagen der Top-Scorer der Berliner. Wartet unter Löw dennoch auf sein erstes Länderspiel.
© getty
STURM - DAVIE SELKE (24, Hertha BSC): Wettbewerbsübergreifend mit vier Toren und neun Vorlagen der Top-Scorer der Berliner. Wartet unter Löw dennoch auf sein erstes Länderspiel.
Und so sieht sie aus, die nicht von Löw nominierte Top-Elf. Aber es gibt noch andere Spieler, die keine Rolle (mehr) unter dem 59-Jährigen spielen. SPOX zeigt mögliche Ersatzspieler.
© SPOX
Und so sieht sie aus, die nicht von Löw nominierte Top-Elf. Aber es gibt noch andere Spieler, die keine Rolle (mehr) unter dem 59-Jährigen spielen. SPOX zeigt mögliche Ersatzspieler.
PHILIPP MAX (25, FC Augsburg): Galt vor der WM in Russland schon als potentieller DFB-Linksverteidiger. Wurde letztlich aber nie von Löw angerufen. Spielt auch heuer eine solide Saison beim FCA.
© getty
PHILIPP MAX (25, FC Augsburg): Galt vor der WM in Russland schon als potentieller DFB-Linksverteidiger. Wurde letztlich aber nie von Löw angerufen. Spielt auch heuer eine solide Saison beim FCA.
MITCHELL WEISER (24, Bayer Leverkusen): Noch so ein Außenverteidiger, der keine Chance im DFB-Team hat. Spielt sicherlich nicht die schlechteste Saison bei seinem neuen Klub (1 Tor, 4 Vorlagen).
© getty
MITCHELL WEISER (24, Bayer Leverkusen): Noch so ein Außenverteidiger, der keine Chance im DFB-Team hat. Spielt sicherlich nicht die schlechteste Saison bei seinem neuen Klub (1 Tor, 4 Vorlagen).
DIEGO DEMME (27, RB Leipzig): Präsentiert sich bei den Sachsen schon seit Jahren auf einem konstant guten Niveau. Mehr als zu einem Länderspiel reichte es bislang aber nicht für den variablen Defensivmann.
© getty
DIEGO DEMME (27, RB Leipzig): Präsentiert sich bei den Sachsen schon seit Jahren auf einem konstant guten Niveau. Mehr als zu einem Länderspiel reichte es bislang aber nicht für den variablen Defensivmann.
KARIM BELLARABI (28, Bayer Leverkusen): Auf nahezu allen Offensivpositionen einsetzbar. Scheint aber mit der Nationalmannschaft abgeschlossen zu haben. Löw schenkt ihm keine Beachtung - trotz einer bisher beachtlichen Saison mit bereits 15 Scorerpunkten.
© getty
KARIM BELLARABI (28, Bayer Leverkusen): Auf nahezu allen Offensivpositionen einsetzbar. Scheint aber mit der Nationalmannschaft abgeschlossen zu haben. Löw schenkt ihm keine Beachtung - trotz einer bisher beachtlichen Saison mit bereits 15 Scorerpunkten.
1 / 1
Werbung
Werbung