Fussball

Stimmen zum DFB-Sieg in den Niederlanden - Löw: "Wir haben die PS auf die Straße gebracht"

SID
Deutschland hat mit 3:2 in den Niederlanden gewonnen.

Deutschland hat sich im ersten Spiel der EM-Qualifikation mit 3:2 in den Niederlanden durchgesetzt. Nach der Partie war nicht nur Bundestrainer Joachim Löw begeistert - zumindest von der ersten Halbzeit.

Joachim Löw (Bundestrainer): "Die erste Halbzeit war klasse, wir das Spiel absolut unter Kontrolle gehabt. Der Treffer in der zweiten Halbzeit fiel zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Es ist ein Prozess, den so eine junge Mannschaft durchläuft. Mit einem guten Angriff haben wir die Entscheidung noch herbeigeführt. Wir haben den Glauben nicht verloren. Heute hatten wir das Spielglück, das uns in den vergangenen Spielen gefehlt hat. Heute haben wir die PS auf die Straße gebracht."

Serge Gnabry (Torschütze): "Die erste Hälfte zwar sensationell von uns. Dann haben wir ein bisschen gewackelt und die Niederländer kamen auf. Holland war brutal am Drücker. Wir haben aber bis zum Schluss durchgehalten und dann noch verdient das Tor gemacht."

Manuel Neuer (Kapitän): "Gerade in den Duellen, die wir in der Vergangenheit gegen Holland hatten, da hat es uns zum Schluss erwischt. Es ist natürlich ein Nackenschlag, wenn du nach der Halbzeit rauskommst und so ein Gegentor bekommst. Wir haben nach dem 2:2 den Mut nicht verloren und zum Glück noch das Siegtor erzielt."

Nico Schulz (Torschütze): "Das fühlt sich sehr gut an. Der Sieg tut uns als Mannschaft sehr gut. Ich habe alles in meinen rechten Huf gelegt und der Ball ist reingegangen. Anfang der zweiten Halbzeit standen wir zu defensiv. Wir ziehen aus dem Spiel viel Selbstvertrauen."

Memphis Depay (Torschütze Niederlande): "Natürlich sind wir enttäuscht. Wenn man so eine zweite Halbzeit spielt, dann hat man mehr verdient. In der ersten Halbzeit haben wir unseren Job nicht gemacht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung