Fussball

Mats Hummels reagiert auf Aus im DFB-Team mit Kritik an Joachim Löw

Von SPOX/SID
Standen lange Zeit gemeinsam für Erfolg in der Nationalmannschaft: Abwehrchef Mats Hummels und Bundestrainer Joachim Löw.

Nach Thomas Müller und Jerome Boateng hat sich nun auch Mats Hummels zu seinem erzwungenen Ausscheiden aus der deutschen Nationalmannschaft geäußert und dabei Bundestrainer Joachim Löw für die Art und Weise der Ausbootung kritisiert.

"Unabhängig von der aus meiner Sicht schwer nachvollziehbaren sportlichen Entscheidung (die ich natürlich respektiere), stößt die Art und Weise bei mir auf Unverständnis", teilte Hummels via Twitter mit.

"Thomas, Jerome und ich haben jahrelang alles für die Nationalmannschaft gegeben", ergänzte Hummels und wurde anschließend deutlicher: "Dieser Umgang wird dem, was wir geleistet und erreicht haben, in meinen Augen nicht gerecht."

Hummels: DFB-Abschied lässt mich "alles andere als kalt"

Müller hatte sich am Mittwoch ähnlich geäußert. Je länger er darüber nachdenke, desto mehr mache ihn die Art und Weise, wie das abgelaufen sei, einfach sauer. Kein Verständnis habe er vor allem für diese suggerierte Endgültigkeit der Entscheidung, hatte der Offensivspieler in einem Video erklärt.

Wie Müller, lasse auch Hummels der erzwungene Abschied aus der Nationalmannschaft alles andere als kalt, weil er es "geliebt habe, für Deutschland zu spielen". Hummels blicke nun auf "wunderbare Jahre zurück und "70 Länderspiele, die alles, was ich mir als Kind einmal erträumt hatte, bei weitem übersteigen".

Hummels, Müller und Boateng im DFB-Team: Statistiken, Leistungsdaten

SpielerLänderspieleToreTorvorlagen
Mats Hummels7055
Jerome Boateng7615
Thomas Müller1003836
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung