Fussball

DFB-Team: Entwarnung bei Jonas Hector - Verteidiger erleidet Sprunggelenksstauchung

Von SID
Jonas Hector (M.) verletzte sich gegen Russland.
© getty

Jonas Hector muss nach seiner verletzungsbedingten Auswechselung im Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Russland in Leipzig (3:0) keine längere Pause einlegen.

Wie der DFB am Freitag mitteilte zog sich der Außenverteidiger des 1. FC Köln nur eine Verstauchung des linken Sprunggelenks zu.

Der 28-Jährige wird im Kreis der Nationalmannschaft behandelt und vorerst nicht vor dem wegweisenden letzten Gruppenspiel der Nations League am Montag (20.45 Uhr im LIVETICKER) in Gelsenkirchen gegen die Niederlande abreisen.

Hector war nach einem Foul gestützt von Betreuern vom Platz gebracht worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung