Deutschlands Stürmer: Diese Alternativen hat Bundestrainer Joachim Löw im Angriff

 
Gegen Frankreich hat es Joachim Löw mit Marco Reus im Sturm versucht. Timo Werner wäre die weitere Alternative. Doch welche deutschen Stürmer stehen dem Bundestrainer in der Theorie überhaupt zur Verfügung? SPOX liefert einen Überblick.
© getty
Gegen Frankreich hat es Joachim Löw mit Marco Reus im Sturm versucht. Timo Werner wäre die weitere Alternative. Doch welche deutschen Stürmer stehen dem Bundestrainer in der Theorie überhaupt zur Verfügung? SPOX liefert einen Überblick.
Da muss Löw nicht lange herumschauen, denn Nils Petersen vom SC Freiburg steht bereits im Kader während der aktuellen Länderspielpause. Womöglich bekommt er am Sonntag gegen Peru seine Chance.
© getty
Da muss Löw nicht lange herumschauen, denn Nils Petersen vom SC Freiburg steht bereits im Kader während der aktuellen Länderspielpause. Womöglich bekommt er am Sonntag gegen Peru seine Chance.
Lars Stindl von Borussia Mönchengladbach absolvierte bereits elf Länderspiele und schoss dabei vier Tore. Die WM verpasste die hängende Spitze verletzt, nun muss sich Stindl wieder herankämpfen.
© getty
Lars Stindl von Borussia Mönchengladbach absolvierte bereits elf Länderspiele und schoss dabei vier Tore. Die WM verpasste die hängende Spitze verletzt, nun muss sich Stindl wieder herankämpfen.
Mario Gomez gab nach der WM seinen Rücktritt aus dem DFB-Team bekannt - allerdings bis auf Weiteres. Sollte Bedarf bestehen, kann sich der Stuttgart eine Rückkehr vorstellen. Und Bedarf bestünde ja eigentlich...
© getty
Mario Gomez gab nach der WM seinen Rücktritt aus dem DFB-Team bekannt - allerdings bis auf Weiteres. Sollte Bedarf bestehen, kann sich der Stuttgart eine Rückkehr vorstellen. Und Bedarf bestünde ja eigentlich...
Sandro Wagner durfte nicht zur WM und trat dann wutentbrannt aus der Nationalelf aus. Löw gab bereits bekannt, dass für ihn die Tür verschlossen sei. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt. Bis 2020 ist noch viel Zeit...
© getty
Sandro Wagner durfte nicht zur WM und trat dann wutentbrannt aus der Nationalelf aus. Löw gab bereits bekannt, dass für ihn die Tür verschlossen sei. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt. Bis 2020 ist noch viel Zeit...
Andre Schürrle bereitete das WM-Siegtor 2014 vor, seitdem stagniert seine Karriere. Bei Fulham hofft er derzeit auf einen Neuanfang. Spielte beim DFB bereits auf der Neun und kommt auf 57 Länderspiele (22 Tore).
© getty
Andre Schürrle bereitete das WM-Siegtor 2014 vor, seitdem stagniert seine Karriere. Bei Fulham hofft er derzeit auf einen Neuanfang. Spielte beim DFB bereits auf der Neun und kommt auf 57 Länderspiele (22 Tore).
Max Kruse von Werder Bremen durfte bereits zwischen 2013 und 2015 mitmachen. Dabei gelangen ihm vier Tore in 14 Länderspielen. Beim SVW ist der unverzichtbarer Taktgeber im Angriff und war zuletzt stark in Form.
© getty
Max Kruse von Werder Bremen durfte bereits zwischen 2013 und 2015 mitmachen. Dabei gelangen ihm vier Tore in 14 Länderspielen. Beim SVW ist der unverzichtbarer Taktgeber im Angriff und war zuletzt stark in Form.
Auch Kevin Volland von Bayer Leverkusen wurde bereits einige Male berufen. Seine Bilanz: Zehn Spiele, ein Tor. Ab der U17 durchlief er alle DFB-Jugendteams
© getty
Auch Kevin Volland von Bayer Leverkusen wurde bereits einige Male berufen. Seine Bilanz: Zehn Spiele, ein Tor. Ab der U17 durchlief er alle DFB-Jugendteams
Florian Niederlechner ist ein Kandidat, der aktuell noch nicht auf Löws Zettel steht. Der Freiburger spielt seit 2016 beim SCF und netzt dort beständig.
© getty
Florian Niederlechner ist ein Kandidat, der aktuell noch nicht auf Löws Zettel steht. Der Freiburger spielt seit 2016 beim SCF und netzt dort beständig.
Cedric Teuchert, der im Winter aus Nürnberg zu Schalke wechselte, ist beim DFB kein Unbekannter. Seit der U15 durchlief er alle Jugendteams. Bei der U21 steht er nach fünf Spielen bei drei Tore. Ein Mann mit Perspektive.
© getty
Cedric Teuchert, der im Winter aus Nürnberg zu Schalke wechselte, ist beim DFB kein Unbekannter. Seit der U15 durchlief er alle Jugendteams. Bei der U21 steht er nach fünf Spielen bei drei Tore. Ein Mann mit Perspektive.
Marvin Ducksch gelang bei Holstein Kiel in der vergangenen Saison der Durchbruch, als er zum Zweitligatorschützenkönig avancierte. Wechselte im Anschluss zu Fortuna Düsseldorf und muss nun in der Bundesliga seine Klasse beweisen.
© getty
Marvin Ducksch gelang bei Holstein Kiel in der vergangenen Saison der Durchbruch, als er zum Zweitligatorschützenkönig avancierte. Wechselte im Anschluss zu Fortuna Düsseldorf und muss nun in der Bundesliga seine Klasse beweisen.
Jann-Fiete Arp gilt beim Hamburger SV als Kronjuwel und Hoffnungsträger zugleich. Fungierte in der U17-Juniorennationalelf schon als Kapitän und geht nun erstmal in der U19 auf Torejagd.
© getty
Jann-Fiete Arp gilt beim Hamburger SV als Kronjuwel und Hoffnungsträger zugleich. Fungierte in der U17-Juniorennationalelf schon als Kapitän und geht nun erstmal in der U19 auf Torejagd.
Niclas Füllkrug markierte in der Vorsaison 14 Tore für Hannover 96 und stand im Sommer kurz vor einem Wechsel nach Gladbach. Einsätze in der U18, U19 und U20 stehen für ihn zu Buche. Die Zahlen: 17 Spiele, acht Tore.
© getty
Niclas Füllkrug markierte in der Vorsaison 14 Tore für Hannover 96 und stand im Sommer kurz vor einem Wechsel nach Gladbach. Einsätze in der U18, U19 und U20 stehen für ihn zu Buche. Die Zahlen: 17 Spiele, acht Tore.
Davie Selke schoss die U19 2014 mit sechs Treffern zum Europameistertitel. Galt als zukünftige Nummer 9 im DFB-Team. Nach unglücklichen Engagement in Leipzig kämpft er bei der Hertha um einen Stammplatz. Feierte erst sein Comeback nach seiner Lungen-OP.
© getty
Davie Selke schoss die U19 2014 mit sechs Treffern zum Europameistertitel. Galt als zukünftige Nummer 9 im DFB-Team. Nach unglücklichen Engagement in Leipzig kämpft er bei der Hertha um einen Stammplatz. Feierte erst sein Comeback nach seiner Lungen-OP.
Daniel Ginczek durchlief nahezu alle DFB-Juniorenteams. Wegen vieler schwerer Verletzungen konnte er seine Torgefährlichkeit noch über keinen längeren Zeitraum unter Beweis stellen. Gab schon an, die Nationalmannschaft noch "im Hinterkopf" zu haben.
© getty
Daniel Ginczek durchlief nahezu alle DFB-Juniorenteams. Wegen vieler schwerer Verletzungen konnte er seine Torgefährlichkeit noch über keinen längeren Zeitraum unter Beweis stellen. Gab schon an, die Nationalmannschaft noch "im Hinterkopf" zu haben.
Maximilian Philipp bekleidet beim BVB die Position im Sturmzentrum. Bekam mit Paco Alcacer hochkarätige Konkurrenz. Kann er sich trotzdem durchsetzen, dürfte für den Bundestrainer an ihm kein Weg vorbei führen.
© getty
Maximilian Philipp bekleidet beim BVB die Position im Sturmzentrum. Bekam mit Paco Alcacer hochkarätige Konkurrenz. Kann er sich trotzdem durchsetzen, dürfte für den Bundestrainer an ihm kein Weg vorbei führen.
Mark Uth bewies in Heerenveen und unter Julian Nagelsmann seine Torgefährlichkeit. Steht bei Joachim Löw auf dem Zettel. Kann er seine Leistungen auf Schalke bestätigen, winkt eine Berufung.
© getty
Mark Uth bewies in Heerenveen und unter Julian Nagelsmann seine Torgefährlichkeit. Steht bei Joachim Löw auf dem Zettel. Kann er seine Leistungen auf Schalke bestätigen, winkt eine Berufung.
1 / 1
Werbung
Werbung