Lothar Matthäus nach frühen Aus des DFB-Teams: "Wir sind Deutschland, nicht Panama"

Von SPOX
Dienstag, 03.07.2018 | 08:16 Uhr
Lothar Matthäus zum frühem aus der deutschen Nationalmannschaft
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Lothar Matthäus hat Bundestrainer Joachim Löw nach dem frühen Scheitern bei der WM 2018 dazu aufgefordert, einige Spieler zu klärenden Gesprächen einzuladen.

"Bei jedem einzelnen Spieler um die 30 sollte er Perspektive und Motivation besprechen", schrieb der Ex-Profi in der Bild.

Matthäus sieht darin einen nur logischen Prozess nach dem WM-Aus in der Gruppe F gegen Mexiko, Schweden und Südkorea: "Das soll auch keine Attacke sein, sondern ein völlig normaler Vorgang: Wir sind Deutschland, nicht Panama! Wir haben auf jeder Position Alternativen."

Lothar Matthäus schwärmt von Toni Kroos

Als Beispiel führte der 57-Jährige seine eigenen Leistungen bei der EM 2000 an: "Vor dem Turnier hatte mich eine Muskel-Verletzung gehandicapt, doch ich wollte es nicht wahrhaben. Das Problem war nur: Mein Level habe ich während des Turniers nicht mehr erreicht."

Er habe damals nicht wahrhaben wollen, "was die Stunde geschlagen hat". Dementsprechend will er den Spielern nun die Möglichkeit zur Reflektion bieten, zumal junge Spieler in das Team drängen: "Der Trainer sollte dem Spieler ehrlich sagen: 'Ich plane auf deiner Position mit einem jüngeren Spieler'."

Einzig Real Madrids Toni Kroos sieht Matthäus in dieser Beziehung als unantastbar an: "Er hat eine herausragende Saison für Real Madrid gespielt, er kann noch vier Jahre auf Top-Niveau agieren und die Spieler um ihn herum von seinen Stärken profitieren lassen. Er ist für mich einer der Führungsspieler der Zukunft."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung