Lothar Matthäus kritisiert DFB-Team: "Der Fußball unserer Mannschaft ist out"

Von SPOX
Donnerstag, 05.07.2018 | 08:03 Uhr
Lothar Matthäus befürwortet den Verbleib von Joachim Löw-
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Lothar Matthäus hat nach dem frühen Scheitern der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland Kritik am Spielstil des DFB-Teams geäußert. "Der Ballbesitzfußball unserer Mannschaft ist out. Das Spiel war zu langsam", sagte er im Gespräch mit dem kicker.

Insgesamt sei in den drei Vorrundenspielen zu selten die Geschwindigkeit von Spielern wie Marco Reus, Timo Werner oder Julian Brandt zum Einsatz gekommen. Deshalb wünscht sich Matthäus ein Umdenken: "Es gibt genügend Spieler mit Tempo. Es kommt eine neue Generation heran nach dieser WM, da bin ich sicher."

Trotz seiner Kritik befürwortet Matthäus Joachim Löws Entscheidung als Bundestrainer weiterzumachen:"Er hatte zwölf, 14 Jahre tolle Ergebnisse mit der DFB-Auswahl. Unter ihm spielen wir nicht mehr den deutschen Fußball von früher. Ich bin ein Fan von ihm."

Matthäus: Löw muss Sane zurückholen

Gleichwohl sieht der TV-Experte aber Fehler bei der Spielerauswahl. "Löw hat nicht die Balance gefunden zwischen den jungen Spielern, die den Confed-Cup gewannen, und den Weltmeistern von 2014. Die Mischung war schlecht", erklärte Matthäus.

In seinen Augen fehlte vor allem Leroy Sane im deutschen WM-Kader, der von Löw vor dem Turnier gestrichen worden war: "Löw weiß besser als jeder andere, dass es ein Fehler war, ihn nicht mitzunehmen. Er wird eine bessere Entscheidung treffen, wenn es demnächst um den Kader geht. Sane war der beste junge Spieler in England."

Matthäus vermisste Özil-Statement nach Erdogan-Treffen

Dass Löw derweil an Mesut Özil festhielt, konnte der Ex-Spieler nicht verstehen und vermisste bei dem Arsenal-Spieler eine Stellungnahme zu dem Treffen mit Recep Tayyip Erdogan: "Er ist nicht mehr in dieser Form von früher gewesen. Natürlich vermischt sich bei Özil das Sportliche in der Öffentlichkeit mit dem Aspekt der Erdogan-Nummer. Ich denke, dass es ein Fehler war, ist jedem klar. Das muss ihm auch klar sein. Ich habe vermisst, dass er klar Stellung dazu nimmt."

Neben Özil stellte Matthäus auch Thomas Müller kein gutes Turnierzeugnis aus: "Müller lebt von seiner Kraft, lebt von Selbstvertrauen, Spritzigkeit. Dazu ist Müller für mich kein Außenspieler der Gegenwart mehr. Das war er vielleicht vor vier oder acht Jahren. Entweder findet man für ihn eine Position und wenn dem nicht so ist, dann muss man das in offenen Gesprächen mitteilen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung