Fussball

DFB-Team - Recep Tayyip Erdogan lobt Mesut Özil für sein Handeln: "Ich küsse seine Augen"

Von SPOX
Ilkay Gündogan und Mesut Özil trafen Recep Tayyip Erdogan in London.
© twitter/@AKparti

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Mesut Özil nach dessen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft angerufen und gelobt. Özils Haltung sei national und einheimisch.

"Ich habe am Montagabend mit ihm gesprochen. Seine Haltung ist national und einheimisch. Ich küsse seine Augen. Sie können unser gemeinsames Foto nicht hinnehmen. Ich stehe hinter Mesut aufgrund seiner Äußerungen", sagte Erdogan am Dienstag zu Journalisten im türkischen Parlament.

Obendrein bezeichnete Erdogan das Verhalten gegenüber Özil als Rassismus. "Es ist unmöglich, diese rassistische Gesinnung gegenüber einem jungen Mann zu akzeptieren, der so viel Schweiß für den Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gegeben hat. Das ist nicht zu tolerieren", sagte er zum türkischen TV-Sender TRT Haber.

Özil hatte am Sonntag sein monatelanges Schweigen gebrochen und war aus dem DFB-Team zurückgetreten. Der 29-Jährige holte dabei zu einem Rundumschlag gegen seine Kritiker, die Medien und den DFB aus, insbesondere gegen Präsident Reinhard Grindel. Özils Erklärungen im Wortlaut gibt es hier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung