Joachim Löw spricht über Manuel Neuer, Jerome Boateng und die Real-Gerüchte

Von SPOX
Freitag, 01.06.2018 | 13:50 Uhr
Joachim Löw auf der Pressekonferenz in Süd-Tirol
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bundestrainer Joachim Löw hat einen Startelfeinsatz von Torwart Manuel Neuer beim Testspiel gegen Österreich am Samstag (18 Uhr im LIVETICKER) angekündigt. Damit würde er nach einem Mittelfußbruch und 259 Tagen Pause sein Pflichtspielcomeback feiern.

"Bei Manuel Neuer läuft alles nach Plan. Wenn alles okay ist, wird er von Anfang an spielen. Ich weiß aber noch nicht, ob er das komplette Spiel bestreiten wird", sagte Löw auf einer Pressekonferenz am Freitag. "Die finale Entscheidung, ob er mit zur WM fährt, wird erst am Sonntagabend gefällt."

Am Montag muss Löw seinen finalen 23-Mann-Kader für die WM verkünden. Indirekt bestätigte er, dass der zuletzt angeschlagene Jerome Boateng diesem angehören wird: "Ich rede am Montagmorgen nicht mit einem Jerome Boateng oder Mats Hummels, sondern mit den Spielern, die gehen müssen."

Hummels und Boateng werden genau wie ihr Kollege vom FC Bayern, Thomas Müller, nicht im Kader für das Testspiel gegen Österreich stehen. "Sie haben viele Spiele gemacht. Da weiß ich, was sie können. Es ist gut, wenn sie den Kopf frei bekommen", sagte Löw. Auch Toni Kroos, der nach dem Champions-League-Sieg mit seinem Verein Real Madrid erst am Samstag zum Team stößt, wird nicht zum Einsatz kommen.

Wer nach dem Rücktritt von Zinedine Zidane Kroos' Vereinstrainer in der kommenden Saison sein wird, ist noch unklar. Der zuletzt gehandelte Löw dementierte die Gerüchte um seine Person: "Das kann ich zu 100 Prozent ausschließen. Das ist für mich kein Thema."

Der vorläufige WM-Kader im Überblick

PositionSpielerVereinRückennummer
TorwartManuel NeuerFC Bayern München1
TorwartMarc-Andre ter StegenFC Barcelona12
TorwartBernd LenoBayer Leverkusen22
TorwartKevin TrappPSG27
AbwehrJerome BoatengFC Bayern München17
AbwehrMatthias GinterBorussia Mönchengladbach4
AbwehrJonas Hector1. FC Köln3
AbwehrMats HummelsFC Bayern München5
AbwehrJoshua KimmichFC Bayern München18
AbwehrMarvin PlattenhardtHertha BSC2
AbwehrAntonio RüdigerFC Chelsea16
AbwehrNiklas SüleFC Bayern München26
AbwehrJonathan TahBayer Leverkusen24
MittelfeldSami KhediraJuventus Turin6
MittelfeldJulian DraxlerPSG7
MittelfeldLeon GoretzkaSchalke 0414
MittelfeldToni KroosReal Madrid8
MittelfeldMesut ÖzilFC Arsenal10
MittelfeldIlkay GündoganManchester City21
MittelfeldSebastian RudyFC Bayern München15
AngriffTimo WernerRB Leipzig9
AngriffJulian BrandtBayer Leverkusen20
AngriffLeroy SaneManchester City19
AngriffMario GomezVfB Stuttgart23
AngriffThomas MüllerFC Bayern München13
AngriffMarco ReusBorussia Dortmund11
AngriffNils PetersenSC Freiburg25
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung