Fussball

Sebastian Rudy erleidet Nasenbeinbruch: Einsatz gegen Südkorea trotz OP möglich

Von SPOX
Sonntag, 24.06.2018 | 14:58 Uhr
Sebastian Rudy musste gegen Schweden verletzt ausgewechselt werden.
© getty

Sebastian Rudy muss sich nach seinem im Spiel gegen Schweden erlittenen Nasenbeinbruch einer Operation unterziehen. Ein Einsatz im letzten Gruppenspiel gegen Südkorea sei fraglich, aber nicht gänzlich ausgeschlossen.

Das bestätigte Teammanager Oliver Bierhoff im exklusiven Interview mit der ARD. Eine Schutzmaske könnte es möglich machen, dass Rudy Bundestrainer Joachim Löw schon im Spiel gegen Südkorea am Mittwoch (16 Uhr im LIVETICKER) wieder zur Verfügung.

Rudy stand beim 2:1-Erfolg über Schweden überraschend in der Startelf und gab sein WM-Debüt. Bereits nach 31 Minuten bekam er allerdings in einem Zweikampf den Fuß eines Schweden ins Gesicht und musste durch Ilkay Gündogan ersetzt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung