Fussball

DFB-Team: News und Updates - Julian Draxler gegen Mexiko in der Startelf

Von SPOX
Julian Draxler spielt die Berichte rund um Mesut Özil herunter.
© getty

Auf der Pressekonferez äußert sich Offensivmann Julian Draxler zu den Berichten rund um Mesut Özil - und gibt Einblicke in die Team-Chemie. Für Bundestrainer Joachim Löw ist die Rolle als Titelverteidiger indes keine zusätzliche Belastung, während die DFB-Verantwortlichen ein Kinderheim in Moskau besucht haben. Außerdem: Löw gibt einen kleinen Hinweis auf die Aufstellung gegen Mexiko.

Julian Draxler über Özil: "Mehr gemacht, als da war"

Offensivmann Julian Draxler sprach auf der Pressekonferenz am Samstag über die Stimmung in der Mannschaft - die Causa Özil/Gündogan ist nach wie vor ein Thema, die Pfiffe gegen Gündogan im Testspiel hallen noch immer nach. Özil hat sich nach wie vor nicht zu dem Foto mit Erdogan geäußert, anschließend wurde berichtet, dass die Situation den Mittelfeldspieler runter ziehe.

Das dementierte Draxler jetzt: "Wir sind fokussiert auf das Turnier, die Stimmung ist gut. Es wurde glaube ich aus vielen Nebengeräuschen auch mehr gemacht, als da war. Gerade bei Mesut wurde ja berichtet, dass er lustlos wäre. Mesut ist gut drauf, er ist fröhlich, er macht viele Witze mit uns und genau wie alle anderen kann auch er nicht erwarten, dass das Turnier startet. Mesut hat technische Fähigkeiten, die nicht viele andere auf der Welt haben und ich bin mir sicher, dass er auf den Punkt da sein wird, wenn er gebraucht wird und dann auch ein gutes Turnier spielt."

Außerdem sprach Draxler über die Zusammenführung der Weltmeister von 2014 und der neuen, jungen Spieler: "Wir haben natürlich nach der WM 2014 einige wichtige Spieler verloren, und wir haben unglaublich viele gute junge Spieler, die in die Mannschaft gerückt sind. Natürlich ist es aber für uns ganz wichtig, dass wir die Erfahrung von 2014 dabei haben und noch viele Weltmeister im Team haben. Innerhalb der Mannschaft gibt es keine zwei Gruppen, "Confed Cup" und "Weltmeisterschaft". Jeder bringt seine Erfahrungen ein und dann werden wir sehen, wie weit wir kommen."

Joachim Löw: Draxler startet gegen Mexiko - Özil fit

Neben Draxler war auch Löw auf der Pressekonferenz anwesend. Eine Frage: Wie verändert die neue Rolle des Titelverteidigers die Herangehensweise? "Es spielt am Ende keine Rolle. Die Anspannung, diese positive Anspannung, die hat glaube ich jeder Trainer - unabhängig davon, was er in der Vergangenheit gewonnen hat. Vor dem ersten Spiel fragt sich jeder Trainer: Haben wir alle Dinge besprochen? Haben wir alle Dinge gemacht? Welche offenen Fragen gibt es noch? Was können wir noch tun?"

Außerdem frage sich natürlich jeder auch, "auf welchem Niveau man ist. Man hatte eine längere Pause, was die Wettkämpfe betrifft, nimmt Veränderungen vor und trainiert intensiv. Aber vor dem Spiel ist natürlich jeder positiv angespannt, man will, dass es endlich angepfiffen wird."

Über die Aufstellung für das Duell gegen Mexiko wollte sich Löw dagegen nicht äußern. Erst im ZDF-Interview verriet der Bundestrainer, dass Draxler gegen Mexiko beginnen wird: "Soviel kann ich schon sagen: Julian wird von Anfang an spielen."

Auch Mesut Özil ist rechtzeitig fit: "Mesut Özil hat in dieser Woche zwei zusätzliche Einheiten gemacht. Er ist einsatzfähig und macht einen guten Eindruck."

DFB-Delegation besucht Kinderheim

Eine DFB-Delegation rund um DFB-Präsident Reinhard Grindel und Ex-Nationalspieler Philipp Lahm hat zum Wochenende ein soziales Projekt unterstützt: Grindel, Lahm und Co. besuchten das Kinderheim Don Bosco in Moskau, wo Kinder unter der Woche getrennt von ihren Eltern leben.

Der DFB will dabei helfen, diesen Kindern eine bessere Freizeitgestaltung zu ermöglichen und hat dafür einen Kunstrasen in dem Kinderheim bauen lassen.

DFB-WM-Spielplan: Erst Mexiko - dann Schweden

Am Sonntag (ab 17 Uhr im Liveticker) steigt der WM-Auftakt für das DFB-Team gegen Mexiko - als nächster Gegner warten dann die Schweden, ohne Zlatan Ibrahimovic.

Wer sich schon jetzt über dieses Spiel informieren will, hier geht's lang.

Das DFB-Team in der Gruppe F: Die Termine

DatumUhrzeitBegegnung
17.06.201817 UhrDeutschland - Mexiko
23.06.201820 UhrDeutschland - Schweden
27.06.201816 UhrSüdkorea - Deutschland
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung