Fussball

Matthias Sammer über vorläufigen WM-Kader: "Es gibt außergewöhnliche Maßnahmen"

Von SPOX
Mittwoch, 16.05.2018 | 16:15 Uhr
Matthias Sammer über vorläufigen WM-Kader: "Es gibt außergewöhnliche Maßnahmen."
© getty

Matthias Sammer hat auf den vorläufigen WM-Kader der deutschen Nationalmannschaft reagiert. Der ehemalige Sportdirektor des DFB versteht die Nominierung von Manuel Neuer und Nils Petersen. Mario Götze rät er, sich auf die nächste Saison zu konzentrieren.

"Es gibt außergewöhnliche Spieler und damit auch außergewöhnliche Maßnahmen. Über Manuel müssen wir nicht diskutieren, dass er Führungsspieler und vom Leistungsvermögen ein fantastischer Sportsmann ist. Deshalb geht man auch in gewissen Situationen Risiken ein", sagte Sammer gegenüber Eurosport zur Nominierung von Neuer, der seit dem vierten Spieltag der Bundesliga kein Pflichtspiel mehr absolviert hat.

Matthias Sammer rät Mario Götze, nicht auf die Kader-Nominierung zu reagieren

Es sei "eine logische wie schlüssige Maßnahme", ebenso wie die Nicht-Nominierung von Mario Götze. "Er ist vom Zeitfenster, vom Rhythmus und der Situation bei Borussia Dortmund, die für die meisten Spieler nicht einfach war, hinterher. Er war noch nicht in der Verfassung, die man ihm zutrauen könnte und auch möchte. Es ist eine harte, aber auch konsequente Entscheidung", sagte Sammer.

Götze solle sich nun "erholen und nach dem Urlaub in der Vorbereitung wieder voll angreifen". Sammer rät dem Mittelfeldallrounder von Borussia Dortmund, nicht auf die Kader-Verkündung zu reagieren.

Matthias Sammer über Nicht-Nominierung von Sandro Wagner: "Ich war überrascht"

Neben Götze berief Bundestrainer Joachim Löw auch Sandro Wagner nicht in den vorläufigen WM-Kader. "Ich war über die Nicht-Nominierung überrascht. Ich mag diesen Spieler. Er hat eine Meinung. Er hat auf dem Spielfeld für seine Mannschaft aufopferungsvoll gekämpft", sagte Sammer.

Wagner sei ein "Hass-Spieler" für die gegnerische Mannschaft. "Solche Typen sterben aus", meint Sammer, der Löws Nominierung von Nils Petersen jedoch nachvollziehen kann: "Nils Petersen verkörpert Mentalität, Kampf, Leidenschaft, Klasse. Es geht jetzt nicht um schlecht oder gut. Das ist ein Konstrukt für die Mannschaft, was nur Joachim Löw und sein Stab beantworten können."

Hier gibt es den Überblick über alle Teams und die WM-Kader.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung