Kahn lobt ter Stegen: "Kann WM für Deutschland spielen"

Von SPOX
Mittwoch, 06.12.2017 | 09:04 Uhr
Marc-Andre ter Stegen spielt aktuell eine herausragende Saison beim FC Barcelona
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Für die WM 2018 will Manuel Neuer wieder fit sein. Oliver Kahn ermahnt den Torhüter, sich nicht zu hetzen und würde im Fall der Fälle auch auf Marc-Andre ter Stegen vertrauen.

Ein Mittelfußbruch setzt Neuer bereits seit einiger Zeit außer Gefecht. Der 31-Jährige plant allerdings ein Comeback für das Frühjahr 2018 und will sich damit noch rechtzeitig auf die Weltmeisterschaft 2018 vorbereiten können. In der Sport Bild warnt Kahn allerdings vor Eile.

Kahn über Neuer-Verletzung: "Konkurrenz schläft nicht"

"Ich hatte 1994 selbst eine schwere Verletzung mit einem Kreuzbandriss und wollte ebenfalls sehr früh wieder spielen. Ich sehe da eine gewisse Parallele, da er auch mit seinem schnellen Comeback gegen Real Madrid sehr früh wieder nach einer Verletzung zurück wollte", sagt Kahn.

Letztlich sei Neuer bewusst, dass eine derart lange Pause an Standing kostet. Ganz besonders im Torhüter-Land Deutschland: "Die Konkurrenz schläft nicht, das sieht man am Beispiel Marc-Andre ter Stegen, der auch problemlos eine Weltmeisterschaft für Deutschland spielen kann. Das treibt einen Hochleistungssportler wie Manuel natürlich an."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung