Joachim Löw hat entschieden: Deutsches WM-Quartier nahe Moskau

SID
Freitag, 15.12.2017 | 14:13 Uhr
Joachim Löw im Campo Bahia bei der WM 2014
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bundestrainer Joachim Löw bezieht bei seiner Mission Titelverteidigung mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft während der WM 2018 in Russland in der Nähe von Moskau Quartier. Das gab der DFB am Freitag bekannt.

Die Titelverteidiger wohnen in dem Dorf Vatutinki, gut 40 km südwestlich der Haupt- und Endspielstadt. Allerdings befindet der für Löws Tross vorgesehene Hotelkomplex wie einst das "Campo Bahia", einer der Schlüssel zum Triumph von Rio 2014, rund ein halbes Jahr vor Turnierbeginn noch im Bau.

"Die Entscheidung ist uns dieses Mal nicht leicht gefallen, da wir eine sehr gute Zeit in Sotschi während des Confed Cups hatten", sagte Löw über die Quartiersuche: "Für den Erfolg müssen wir optimale Voraussetzungen schaffen. In Moskau können wir bei besten Trainingsbedingungen konzentriert arbeiten und finden in dem ruhig gelegenen Quartier auch gute Möglichkeiten zu regenerieren."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung