Bierhoff: "Ein bisschen Sorge"

SID
Mittwoch, 08.11.2017 | 15:44 Uhr
Oliver Bierhoff warnt vor Genügsamkeit
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Manager Oliver Bierhoff warnt die deutschen Nationalspieler zum Abschluss eines erfolgreichen Jahres vor Genügsamkeit.

"Ich habe ein bisschen Sorge, dass man glaubt, dass das jetzt so weitergeht nach dem Confed-Cup-Sieg und der sehr guten WM-Quali, dass der WM-Titel fast Pflicht ist", sagte Bierhoff am Mittwoch in Berlin vor dem Prestige-Länderspiel gegen England in Wembley (Fr., 21 Uhr im LIVETICKER).

Das sei es selbstverständlich nicht. "Die Situation bei einer WM ist noch mal eine ganz andere. Wir wissen, dass wir alles einhundertprozentig abrufen müssen", sagte Bierhoff.

"Wir dürfen in Russland keinen Prozentpunkt, keinen Zentimeter nachlassen. Wir sind die Gejagten."

Durch den WM-Titel 2014, den Confed-Cup-Sieg im Sommer und die makellose Qualifikation für die Endrunde 2018 in Russland (zehn Siege in zehn Spielen) ergebe sich beinahe automatische eine Favoritenrolle.

Confed Cup als freudige Überraschung

"Dem müssen wir uns stellen", forderte Bierhoff, "im Bewusstsein, wie schwierig es wird." Der Confed Cup sei "die freudige Überraschung des Länderspieljahres" gewesen.

Für das kommende Jahr muss Bierhoff unter anderem die WM-Quartier-Frage beantworten. Je nach Konstellation der Gruppen-Auslosung kommen Moskau oder Sotschi infrage. Bundestrainer Joachim Löw schätze "das gute Wetter, Stimmung und Atmosphäre", was für den Badeort am Schwarzen Meer sprechen würde.

Andererseits sei Sotschi, so Bierhoff, "eigentlich der Ort der langen Wege. Wir haben noch Zeit. Man muss viele Aspekte beachten, auch logistische."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung