Trapp im Tor - Kroos und Khedira kehren zurück

SID
Montag, 13.11.2017 | 14:57 Uhr
Kevin Trapp darf gegen Frankreich von Beginn an ran
© getty
Advertisement
League Cup
So25.02.
Bohnen-Alarm! Rocket Beans kommentieren das Finale
Six Nations
Sa24.02.
Nur was für richtig harte Kerle: Six Nations auf DAZN
J1 League
Tosu -
Kobe
Ligue 1
Straßburg -
Montpellier
Championship
Hull -
Sheffield Utd
Primera División
La Coruna -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Premier League
Leicester -
Stoke
Premier League
Liverpool -
West Ham
Championship
Preston -
Ipswich
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Ligue 1
Toulouse -
Monaco
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Premier League
Watford -
Everton
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Championship
Fulham -
Wolverhampton
Ligue 1
Dijon -
Caen
Ligue 1
Guingamp -
Metz
Ligue 1
Lille -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Amiens
Ligue 1
Rennes -
Troyes
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Primeira Liga
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas

Kevin Trapp wird beim Jahresabschluss das Tor der deutschen Nationalmannschaft hüten. Darauf legte sich Bundestrainer Joachim Löw vor dem Klassiker gegen Frankreich am Dienstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) in Köln fest. Für Trapp ist es der zweite Einsatz in der DFB-Auswahl.

Joachim Löw gibt sich vor dem letzten Härtetest eines grandiosen Länderspiel-Jahres gnädig. "Ich möchte auch eine Fehlerkultur zulassen. Aus diesen Fehlern kann man dann lernen", sagte der Bundestrainer.

Sieben Monate vor der Mission Titelverteidigung in Russland lautet Löws Motto für die drittletzte Bewährungsprobe vor der Kader-Nominierung: Erkenntnisse sind wichtiger als Ergebnisse.

Beim Publikum kommt die Testphase des seit 20 Spielen ungeschlagenen Weltmeisters nicht ganz so gut an. Trotz des hochkarätigen Gegners wurden erst rund 30.000 Karten verkauft - eine enttäuschende Zahl. "Die Testspiele haben auch nicht mehr den ganz hohen Stellenwert wie früher", sagte Löw.

Für ihn selbst schon. Bevor es im neuen Jahr gegen Spanien und Brasilien an den Feinschliff geht, nutzt Löw den Jahresausklang gegen den Vize-Europameister zu weiteren taktischen und personellen Experimenten.

Trapp kommt zu seinem zweiten Länderspieleinsatz

"Ich möchte diese Testspiele nutzen, um Spielern mit weniger Erfahrung die Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen. Dafür sind solche Spiele da", sagte Löw.

Torhüter Kevin Trapp wird daher trotz seiner Reservistenrolle bei Paris Saint-Germain zu seinem zweiten Länderspieleinsatz kommen. "Wir haben ein gutes Gefühl. Man merkt ihm im Training die fehlende Spielpraxis nicht an", sagte Löw, der im Gegensatz zur Nullnummer gegen England im Londoner Wembleystadion auch Toni Kroos und Sami Khedira in der Anfangsformation aufbieten wird.

Ob WM-Held Mario Götze nach einem Jahr Pause sein Comeback im Nationaltrikot geben wird, ließ der 57-Jährige am Montag dagegen offen.

"Wir wollen Trendsetter sein"

Die starken Franzosen sind trotz der verletzungsbedingten Ausfälle einiger Stars wie Ousmane Dembele, Paul Pogba und Olivier Giroud für Löw "ein Gegner auf Augenhöhe", der "uns noch mehr fordern wird".

Der Weltmeistertrainer beschäftigt sich mit Blick auf seine schwierige WM-Kaderwahl aber lieber mit seinem eigenen Team und dem großen Ziel der erfolgreichen Titelverteidigung in Russland.

"Wir wollen immer irgendwie Trendsetter sein, wir wollen anderen Teams ein bisschen voraus sein. Wir sind so ein bisschen Visionäre bei uns und überlegen uns manchmal so völlig verrückte Dinge, und wenn sie noch so absurd erscheinen", sagte Löw im Interview mit der Deutschen Welle und fügte an: "Auf der anderen Seite versuchen wir, die Spannung auch immer wieder hochzuhalten und einen gewissen Konkurrenzkampf herzustellen, weil das am Ende das ist, was vielleicht die paar Prozente ausmacht".

"Da ist schon mal Feuer drin"

Die Spieler nehmen diesen Konkurrenzkampf an. "Wir grätschen uns auf dem Trainingsplatz nicht um, wir wissen aber, worum es geht. Wir wollen alle zur WM", sagte Matthias Ginter. Sebastian Rudy berichtete von harten Trainingseinheiten: "Da ist schon mal Feuer drin."

Der Erfolg gibt Löw und seinem Trainerteam recht. Dem Confed-Cup-Triumph mit einer B-Mannschaft folgte die makellose WM-Qualifikation mit zehn Siegen in zehn Spielen.

"Das Jahr verlief so, wie wir es uns gewünscht und vorgestellt haben", sagte Löw. Die letzte Niederlage gab es im EM-Halbfinale 2016 - gegen Frankreich (0:2). "Wir haben uns damals sehr geärgert. Aber die große Revanchelust wird dadurch jetzt nicht freigesetzt", sagte Julian Draxler.

Hummels schwärmt von Frankreich

Der Offensivspieler würde das Duell mit dem Ex-Weltmeister, gegen den die DFB-Auswahl seit 30 Jahren keinen Heimsieg feierte, lieber aus einem anderen Grund gewinnen.

"Wenn ich Kylian Mbappe im Training wiedersehen, wäre es schön, wenn ich als Sieger wiederkomme", sagte Draxler, der bei PSG mit dem französischen Wunderkind zusammenspielt.

Die Franzosen genießen aber nicht nur wegen Mbappe einen hohen Stellenwert. "Eine sensationelle Mannschaft und ein Topfavorit für das Turnier. Sie haben eine unfassbare Breite bei den jungen Spielern. Auf dem Niveau habe ich so etwas selten gesehen", sagte Mats Hummels.

Die vorraussichtliche Aufstellung der deutschen Mannschaft

Trapp - Kimmich, Hummels, Süle - Rudy, Khedira, Kroos, Plattenhardt - Stindl, Özil- Wagner. - Trainer: Löw

Die vorraussichtliche Aufstellung der französischen Mannschaft

Mandanda - Jallet, Varane, Umtiti, Digne - Rabiot, Tolisso, Matuidi - Griezmann, Lacazette, Mbappe. - Trainer Deschamps

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung