WM-Auslosung: Hammergruppe mit Spanien?

SID
Mittwoch, 15.11.2017 | 10:56 Uhr
DFB-Team mit Trainer Löw
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Den Weltmeistern droht bei ihrer Mission Titelverteidigung 2018 in Russland eine Hammergruppe mit früheren Champions wie Spanien, England oder Uruguay.

Anders als die DFB-Elf ist dieses Trio bei der Auslosung am 1. Dezember im Moskauer Kreml nicht als einer der acht Gruppenköpfe gesetzt.

Die FIFA wird die vier Lostöpfe einzig auf Grundlage der Oktober-Weltrangliste einteilen. Diese wird von Deutschland angeführt wird, Spanien ist Achter, England Zwölfter und Uruguay rangiert auf Platz 17.

Weil Gastgeber Russland (Rang 64) einer der Gruppenköpfe sein wird, müssten die Spanier in Topf zwei. Aktuell wären in diesem Lostopf außer England und Uruguay noch Kroatien (18.), Mexiko (16.), Kolumbien (13.) sowie die Schweiz (11.).

Mehrere Hammergruppen möglich

In Lostopf eins befinden sich die ersten sieben Nationen der Weltrangliste plus Gastgeber Russland. Damit sind Deutschland, Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen und Frankreich als Gruppenköpfe gesetzt.

Dadurch ist eine Gruppe mit der DFB-Elf, Spanien, Costa Rica (22.) und Japan (44.) denkbar. Auch eine deutsche Gruppe mit England, Ägypten (30.) und Südkorea (62.) wäre möglich.

Regionale Kriterien spielen bei der Besetzung der Töpfe diesmal keine Rolle. Ausgeschlossen sind jedoch Gruppen mit mehr als zwei europäischen Mannschaften sowie andere Duelle von Teams aus derselben Konföderation.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung