Gomez: Werner wird "dominieren"

SID
Montag, 04.09.2017 | 23:28 Uhr
Das DFB-Team kann am kommenden Spieltag gegen Nordirland das WM-Ticket für Russland lösen
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Die deutsche Nationalmannschaft lieferte am achten Spieltag eine Gala-Vorstellung gegen Norwegen ab. Norwegens Trainer Lars Lagerbäck sprach daher im Anschluss zu Recht von einer "Lehrstunde". Von Mario Gomez gibt es ein Sonderlob für Doppelpacker Timo Werner, der den deutschen Sturm "dominieren" wird.

Lars Lagerbäck (Trainer Norwegen): "Es war eine Lehrstunde für uns. Deutschland ist ein fantastisches Team, definitiv eines der besten der Welt, sie haben es uns sehr, sehr schwer gemacht. Das Beste ist, dass wir daraus lernen können. Wenn du keine hundertprozentige Mannschaftsleistung hast, ist es schwer gegen so eine Mannschaft."

Joachim Löw (Bundestrainer): "Das war eine tolle Stimmung, es hat viel Spaß gemacht in Stuttgart. Das zeigt die Schönheit des Fußballs. Es war das erste Heimspiel seit längerer Zeit, und man hat im Vorfeld schon gemerkt, dass die Fans heiß waren, die Mannschaft zu sehen. Wir haben natürlich auch unseren Teil zu der Stimmung beigetragen mit tollen Kombinationen und Toren."

Mario Gomez: "Er wird die nächsten zehn Jahre in Deutschland im Sturm dominieren. Wahrscheinlich auch in Europa, wenn er einfach so weiter macht wie bisher. Und da habe ich keine Bedenken. Er ist so klar in der Birne und macht das grandios. Wir brauchen einfach bei der WM einen Timo Werner in dieser Form. Er wird sogar noch besser, er wird dann noch ein Jahr mehr Erfahrung haben, wenn wir Weltmeister werden wollen".

Timo Werner: "Wir sind heute von der Emotionalität und Einstellung anders rangegangen als gegen Tschechien, wir haben es von der ersten Minute ernst genommen. Ich glaube, an das System waren wir eher gewohnt, das spielen die Jungs schon viele Jahre. Ich freue mich persönlich, dass ich auch in der Nationalmannschaft in der Häufigkeit treffe. Da macht es umso mehr Spaß. Dass es für mich heute so ausging, habe ich nicht erwartet. Danke an die Fans! Das in der Heimat zu erleben, ist ganz besonders. Das bedeutet mir sehr viel. Es freut mich extrem, dass ich so aufgenommen wurde."

Julian Draxler: "Wir haben in Tschechien nicht unser bestes Spiel gemacht. Wir haben uns gefreut, vor so einer Kulisse in einem vollem Stadion zu spielen, und wollten den Fans natürlich auch etwas bieten. Daher haben wir von Beginn an gleich losgelegt. Für unsere Spielweise hatten wir natürlich auch einen dankbaren Gegner und mehr Räume als sonst."

Reinhard Grindel (DFB-Präsident): "Ich bin beeindruckt von dem feinen Gespür, das das Publikum im Umgang mit Timo Werner hatte. Er hat es mit zwei Toren zurückgezahlt. Das war eine richtig fröhliche, stimmungsvolle Atmosphäre. Das war ein Fußballabend, wie man ihn sich wünscht. Es wäre schön, wenn wir das ab jetzt auch in der Bundesliga und den weiteren Spielen der Nationalmannschaft im In- und Ausland erleben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung