wird geladen
Fussball

"Mehr oder weniger vom Strand hergekommen"

SID
Sandro Wagner zeigte sich nach dem Remis gegen Dänemark nicht unzufrieden

Bundestrainer Joachim Löw war nach dem 1:1 gegen Dänemark mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden. Er habe mehr positive als negative Dinge gesehen. Auch Stürmer Sandro Wagner fand das Spiel in Ordnung - schließlich sei man gerade vom Strand gekommen.

Joachim Löw (Bundestrainer): "Es gab mehr Plus als Minus heute. Das war eine gute Standortbestimmung. Wir haben nur eine Trainingseinheit gehabt. Von daher war ich absolut zufrieden. Das Engagement war von allen sehr gut, an der Abstimmung können wir in den nächsten Tagen noch arbeiten."

Age Hareide (Nationaltrainer Dänemark): "Ich bin mit unserer Leistung zufrieden. Wir haben tief gestanden und auf Konter gespielt. Besonders in der ersten Halbzeit war unser Umschaltspiel sehr gut."

Julian Draxler: "Abgesehen von dem unnötigen Gegentor hatten wir schon in der ersten Halbzeit gute Chancen. Wir haben es nicht schlecht gemacht und uns im Endeffekt das Unentschieden verdient. Es ist eine große Ehre, dass ich Kapitän sein durfte. Ich weiß aber auch, dass einige gefehlt haben. Ich nehme den Confed Cup als Chance, mich auch als Führungsspieler zu beweisen."

Leon Goretzka: "Es war eine suboptimale Vorbereitung. Wir haben nur einmal zusammen trainiert. Wir hätten gern gewonnen. Aber wenn man so spät den Ausgleich macht, muss man mit dem Remis leben. Die Vorfreude auf den Confed Cup ist groß. Es ist eine gute Gelegenheit, sich zu beweisen."

Sandro Wagner: "Ich denke, das war ganz ordentlich. Wir sind mehr oder weniger vom Strand hergekommen. Nach nur einer Trainingseinheit haben wir das ganz gut gemacht. Das 1:1 ist ein gerechtes Ergebnis."

Kevin Trapp: "Es ist etwas besonderes, in diesem Trikot aufzulaufen. Man hat immer das Ziel zu spielen. Ich bin erst einmal froh, mein erstes Spiel gemacht zu haben."

Dänemark - Deutschland: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung