U21-Europameisterschaft: DFB-Auswahl um Davie Selke und Serge Gnabry will den Titel

Patzen verboten: U21 ist heiß auf den EM-Start

SID
Freitag, 16.06.2017 | 14:17 Uhr
Stürmer Davie Selke von Hertha BSC ist heiß auf die U21-Europameisterschaft
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
S04-M05: Jetzt die Highlights anschauen!
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe

Die U21 von DFB-Trainer Stefan Kuntz ist heiß auf den EM-Start, darf sich aber schon am Sonntag gegen Tschechien keinen Patzer erlauben. Besonders die Offensive um Bayern Münchens Serge Gnabry und Herthas Davie Selke soll für Furore sorgen.

Stefan Kuntz ist gelernter Polizist, vor dem Start in die U21-EM ist der DFB-Trainer jedoch als Feuerwehrmann gefragt. "Die Mannschaft ist heiß, speziell Davie Selke brennt. In seinem Zimmer haben wir extra zwei Feuerlöscher anbringen lassen", sagte Kuntz nach den ersten Trainingseinheiten in Polen mit einem Augenzwinkern.

Die klare Botschaft: Das EM-Fieber hat vor dem Auftakt gegen Tschechien am Sonntag (18.00 Uhr im LIVETICKER) das gesamte Team gepackt.

Ähnlich groß wie die Vorfreude ist aber auch der Druck. Da nur die Gruppensieger sicher das Halbfinale erreichen, wäre ein Patzer in Tychy bereits ein herber Rückschlag. "Gegen Tschechien geht es gleich voll zur Sache. Wir müssen die ersten beiden Spiele gewinnen. Eine Eingewöhnungszeit gibt es nicht", sagte Abwehrspieler Niklas Stark von Hertha BSC.

Der Druck für das DFB-Team ist enorm

Verlieren verboten heißt es also. Stefan Kuntz bleibt dennoch gelassen. "Berti Vogts hat mir vor dem EM-Halbfinale 1996 einmal gesagt: Je größer der Druck, desto größer die Pokale", sagte der DFB-Trainer. In Polen ist der Druck für die deutsche Mannschaft demnach enorm, geht es doch in den kommenden zwei Wochen um den wichtigsten Titel im europäischen Nachwuchsfußball.

Sollte Deutschland tatsächlich die Trophäe gewinnen, will das DFB-Team nach dem Finale gemeinsam in Urlaub fahren. Der Weg dorthin ist kurz, aber schwierig.

"Wir wollen fünf Siege in fünf Spielen - und nicht nur schauen, wie weit wir denn so kommen", sagte Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg.Der Kapitän will seine Laufbahn durch sämtliche U-Mannschaften des DFB in zwei Wochen mit dem EM-Titel beenden: "Das wäre der krönende Abschluss."

Tschechien als erste Hürde

Doch dafür muss zunächst die erste Hürde überwunden werden. Tschechien gilt zwar als Außenseiter, hat in Stürmer Patrik Schick von Sampdoria Genua aber den torgefährlichsten Spieler der Qualifikation in seinen Reihen. Zehn Treffer erzielte der 21-Jährige auf dem Weg nach Polen, Kuntz hat seine Abwehr bereits auf den gefährlichen Linksfuß vorbereitet.

Geht es nach dem Trainer, muss sich aber Tschechien ganz nach dem DFB-Team richten, nicht umgekehrt. "Am Ende geht es darum, dass wir unsere Stärke demonstrieren und die Tschechen sich Gedanken darum machen, wie sie uns stoppen. Sie sollen schauen, wie sie mit uns klar kommen", sagte der Europameister von 1996.

Der Angriff um Selke, Gnabry und Philipp als Prunkstück

Garantieren soll das die glänzend besetzte Offensive mit Torjäger Selke, Max Meyer, dem künftigen Bayern-Profi Serge Gnabry und dem Bald-Dortmunder Maximilian Philipp.

Zur Startelf dürften zudem Arnold, Stark, Mahmoud Dahoud und Mitchell Weiser gehören - allesamt gestandene Bundesliga-Spieler, die auch mit Druck umgehen können. Im Tor wird Julian Pollersbeck vom 1. FC Kaiserslautern stehen, wie Kuntz am Freitag bekannt gab.

Ein 1:1 wie in der EM-Vorrunde 2015 könnte für die deutsche Mannschaft im erwarteten Duell mit Italien um den Gruppensieg bereits zu wenig sein. Das weiß auch Kuntz: "Jede Kleinigkeit kann bedeuten, dass wir früher nach Hause fahren als wir wollen. Wir müssen hellwach sein."

Alle Infos zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung