Michel Hidalgo lobt Joachim Löw in den Himmel

Frankreichs EM-Macher Hidalgo lobt Löw-Team

SID
Mittwoch, 09.11.2016 | 12:06 Uhr
Joachim Löw wurde von Michel Hidalgo für seine Arbeit schwer gelobt
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Michel Hidalgo, Frankreichs Europameister-Coach von 1984, hat die Arbeit von Bundestrainer Joachim Löw mit der deutschen Nationalmannschaft überschwänglich gelobt.

"Unter ihm, erst als Assistent von Jürgen Klinsmann, ist Deutschland wieder zu einer Konstante im Weltfußball geworden. Das gilt auch für das Niveau des Vereinsfußballs", sagte der 83-Jährige dem Sport-Informations-Dienst bei einem L'Equipe-Termin in Paris.

Die französische Trainer-Ikone hat auch eine Erklärung dafür, weshalb so wenige deutsche Fußballer für die individuellen Auszeichnungen bei der FIFA oder beim Goldenen Ball nominiert werden:

"Die Deutschen treten als kompakte Mannschaft auf hohem Niveau auf. Da ist es schwierig für Einzelne, trotz aller individuellen Klasse zu glänzen. Das ist bei Fußballern, die in schlechteren Mannschaften herausragen, einfacher."

Als Beleg führt Hidalgo deutsche Größen aus seiner Zeit an:

"Karl-Heinz Rummenigge, Horst Hrubesch, Karlheinz Förster, Lothar Matthäus, Gerd Müller - das sind heute noch Namen, die im Gedächtnis bleiben. Ich will nicht sagen, dass Toni Kroos, Manuel Neuer, Jerome Boateng oder Thomas Müller schlechter sind, aber sie machen auf dem hohen Niveau, auf dem Deutschland spielt, eben nicht mehr den Unterschied aus."

In Ungnade gefallen

Den Namen Toni Schumacher erwähnte Hidalgo nicht.

Das WM-Halbfinale 1982 in Sevilla hatte Frankreich trotz 3:1-Führung in der Verlängerung im Elfmeterschießen noch verloren. Der Kölner Torhüter hatte in der regulären Spielzeit bei einem Zusammenprall den Franzosen Patrick Battiston schwer verletzt.

Hidalgo kurz angebunden: "Der holländische Schiedsrichter hat uns damals betrogen."

Alle News zum DFB-Team im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung