DFB-Team: Sebastian Rudy plant Rückkehr

Sebastian Rudy will zurück zu Löw

Von SPOX
Montag, 05.09.2016 | 09:24 Uhr
Sebastian Rudy will wieder für den DFB auflaufen
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Mit der Erneuerung des DFB-Kaders durch Joachim Löw fiel Sebastian Rudy aus dem Kader. Der Mittelfeldspieler der TSG 1899 Hoffenheim hat allerdings noch nicht aufgegeben und will sich wieder anbieten.

Spätestens mit dem Kader zur EM 2016 in Frankreich legte Joachim Löw in der Personalpolitik neue Maßstäbe an und sortierte somit unter anderem Sebastian Rudy aus. Dieser will sich jedoch im kicker noch nicht aufgeben.

"Man hofft natürlich immer auf eine Einladung. Ich war schon enttäuscht, aber das hilft ja nichts", konstatierte der Mittelfeldspieler aus Hoffenheim und ist doch hofffnungsvoll: "Ich bin eben diesmal nicht berücksichtigt worden. Wer weiß, wie das beim nächsten Mal aussieht."

"Ich bin Zentrumsspieler"

Bei den Länderspiel gegen Finnland und Norwegen sah Joachim Löw ebenfalls keinen Bedarf. Die rechte Seite wurde von Joshua Kimmich beackert, das Zentrum war für Rudy bis dato ohnehin keine Option. Das kann sich ändern, so der 26-Jährige: "Ich bin Zentrumsspieler."

"Warum sollte ich nicht auch mal für diese Position eingeladen werden", fragt Rudy, der es auch weiterhin über die TSG versuchen will, sich zu empfehlen: "Es gab immer mal Interessenten, aber ich betone noch mal, dass ich mir diese Saison unter Trainer Julian Nagelsmann bei der TSG nicht entgehen lassen wollte.​"

Sebastian Rudy im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung