Fussball

Neuer: Unser Stadion hätte gepfiffen

Von SPOX
Manuel Neuer zeigte gegen Frankreich einige gute Paraden
© getty

Nationaltorwart Manuel Neuer hat trotz der Niederlage im EM-Halbfinalspiel gegen Frankreich ein gutes Spiel der DFB-Elf gesehen und lobte die Leistung der Mannschaft während des gesamten Turniers.

"Die Einstellung und die Bereitschaft, guten Fußball spielen zu wollen und dominant aufzutreten, haben gestimmt. Selbst in einem Halbfinale beim Gastgeber sind wir mit breiter Brust und sehr gut aufgetreten; hätten wir uns in einem Heimspiel so präsentiert wie Frankreich, hätte unser Stadion gepfiffen", sagte der Bayern-Star dem kicker.

Der Fehler liegt im System

Die verletzungsbedingten Ausfälle von Mario Gomez und Sami Khedira, sowie die Gelbsperre von Mats Hummels, waren für den 30-Jährigen ein Nachteil. "Wir mussten umstellen und ein paar Einwechslungen vornehmen, rannten schlussendlich noch dem 0:2 hinterher, und dann wird alles mit der Brechstange versucht. Aber da wurde aus meiner Sicht fast jeder Ball noch gefährlich für die Franzosen. Es ist natürlich von Vorteil, wenn man auf alle Spieler zurückgreifen kann. Diesen Vorteil hatte Frankreich auf seiner Seite."

Für die Zukunft ist Neuer optimistisch gestimmt und lobte vor allem die jungen Spieler im Team: "Einige haben nicht gespielt, sich aber im Training sehr gut gezeigt. Diejenigen, die gespielt haben, machten es sehr gut. Man kann sich auf die Zukunft freuen. Da werden die jungen Spieler schon versuchen, Verantwortung zu übernehmen. Man weiß ja nicht, wie es mit der Nationalmannschaft grundsätzlich weitergeht. Ich denke, dass wir eine sehr gute Mischung in der Mannschaft haben und es positiv ist, wie sich die jungen Spieler eingebracht haben. Insgesamt haben alle deutschen Spieler ein gutes Turnier gespielt."

Manuel Neuer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung