Fussball

Freiburg-Stürmer Kandidat für Rio

Von SPOX
Nils Petersen könnte in Rio die deutsche Torflaute beenden
© getty

Die Kaderplanung für Olympia in Rio (4. bis 20. August) läuft beim DFB auf Hochtouren. Komplexe Regeln und Umstände werden einige unerwartete Gesichter ins deutsche Aufgebot spülen. Angeblich ein Top-Kandidat für den Angriff: Freiburgs Nils Petersen.

Der kicker vermeldet, die Chancen stünden gut, dass Freiburgs Angreifer neben den Bender-Zwillingen der dritte und letzte erlaubte Akteur sein wird, der vor dem 1. Januar 1993 geboren wurde. In insgesamt 201 Erst- und Zweitligaspielen traf der ehemalige Münchner 89 Mal.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Neben der Altersbeschränkung und der Tatsache, dass die 23 deutschen EM-Fahren nicht in Frage kommen, sind Sportdirektor Hansi Flick und Olympia-Auswahl-Coach Horst Hrubesch frenetisch auf der Suche nach einem passenden Aufgebot.

Schon am Donnerstagmittag will der DFB sein Team im Optimalfall bekannt geben. Am Samstag müssen alle Teilnehmer an den olympischen Sommerspielen offiziell registriert sein.

Nils Petersen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung