Breitner hätte den Youngstern Spielzeit gegeben

"Einwechslungen haben mich irritiert"

Von SPOX
Montag, 27.06.2016 | 17:56 Uhr
Paul Breitner erinnern die Leistungen von Joshua Kimmich an Philipp Lahm
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Beim ungefährdeten 3:0-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft über die Slowakei hätte Paul Breitner erwartet, dass Bundestrainer Jogi Löw den jungen Spielern im DFB-Kader eine Chance gibt.

"Mich hat es gewundert, dass er beim Stand von 3:0 nicht seine jungen Spieler EM-Luft schnuppern lässt. Das wäre der ideale Zeitpunkt gewesen, den Youngsters zu zeigen, dass sie die Zukunft der Nationalmannschaft sind.", äußerte der Münchner gegenüber der tz. Jogi Löw hatte trotz der komfortablen Führung Bastian Schweinsteiger, Benedikt Höwedes und Lukas Podolski eingewechselt.

"Kimmichs Auftritt ein Deja-vu zu Lahm"

Joshua Kimmich, der als einziger Youngster im bisherigen Turnierverlauf zum Einsatz kam, konnte den 64-Jährigen durchaus überzeugen: "Für mich war sein Auftritt ein Deja-vu zum jungen Philipp Lahm." Zudem nahm Breitner den Defensiv-Allrounder vor seinen Kritikern in Schutz: "Ich finde es eine Unverschämtheit, ihn mit einem Lahm in Bestform zu vergleichen. Joshua hat gut gespielt, ist aber in dem gleichen Lernprozess wie Philipp mit 21 Jahren."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Dem kommenden Viertelfinalkracher gegen Titelverteidiger Spanien oder Angstgegner Italien blickt Breitner entspannt entgegen. "Wenn wir 90 bis 95 Prozent unserer Leistungsstärke abrufen, dann reicht das für jede Mannschaft - auch für Italien oder Spanien", gab der ehemalige Mittelfeldspieler zu Protokoll.

Dass die deutsche Mannschaft bisher noch nicht gegen eine Top-Mannschaft ran musste, sieht der fünfmalige deutsche Meister nicht als Nachteil: "Es kommt nicht darauf an, die Gruppenphase zu dominieren, sondern zur K.o.-Runde auf der Höhe zu sein", stellte er fest.

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung