Özil: Ernährung umgestellt

Özil: "Wenig auf Ernährung geachtet"

Von SPOX
Sonntag, 12.06.2016 | 10:14 Uhr
Mesut Özil hat seine Ernährung umgestellt
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nationalspieler Mesut Özil ortet hinter seiner guten körperlichen Verfassung vor allem seine umgestellte Ernährung. Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland erklärte der Mittelfeldstar des FC Arsenal, dass er in diesem Bereich "ein paar Sachen verändert" habe.

Dies habe geholfen, seine Verletzungsanfälligkeit zu minimieren, führte Özil aus: "Ich wollte nicht wieder pausieren müssen. Um die Risiken noch weiter zu minimieren, habe ich meine Ernährung umgestellt. Habe so wenig Brot wie möglich gegessen, so viel Wasser wie möglich getrunken. Und grünen Tee. Fisch essen ist auch gut. Es klingt simpel. Ich habe da vorher aber zu wenig drauf geachtet."

Zuletzt hatte unter anderem Bundestrainer Joachim Löw von der starken Fitness des Weltmeisters geschwärmt. Laut Özil auch ein Ergebnis anderer Trainingsschwerpunkte. "Schnelligkeit, Kraft und Antritt. Das alles brauche ich, das alles trainiere ich gezielt", so der 27-Jährige. Er konzentriere sich nun mehr auf Dinge, bei denen er Luft nach oben habe, wie zum Beispiel "Schnellkraft, Beweglichkeit. Alles muss zueinander passen. So sinkt auch das Verletzungsrisiko."

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Özil reagiert nach eigenen Angaben damit auch auf die Anforderungen der englischen Liga, in der es anders zugehe als in der Primera Division oder der Bundesliga. "Ja, die Premier League ist ganz anders. Es ist mehr Tempo drin, es geht hin und her. Wenn ich das alles so vergleiche, ist die Premier League sicher eine der anstrengendsten Ligen der Welt. Und klar: Darauf stellt sich auch der Körper ein", so der Ex-Spielmacher von Real Madrid.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung