Risiko zu hoch: Kohler nicht zur EM

SID
Samstag, 11.06.2016 | 13:43 Uhr
Jürgen Kohler wurde mit Deutschland 1990 Weltmeister durch einen Sieg gegen Argentinien
© getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Jürgen Kohler wird aus Furcht vor möglichen Anschlägen nicht zur EURO nach Frankreich reisen. "Nein, mir ist das Sicherheitsrisiko zu hoch. Da bleibe ich lieber vor dem Fernseher", antworte der 50-Jährige auf eine entsprechende Frage im Interview der Kölnischen Rundschau.

Kohler führte aus: "Ich glaube, dass da was passieren wird. Wie sollen sie das verhindern? Es muss ja nicht im Stadion sein." Er habe sogar bei einem Stadionbesuch in Deutschland ein "mulmiges Gefühl", sagte der Weltmeister von 1990.

Mit Blick auf das Sportliche hält Kohler Deutschland für den Titelanwärter Nummer eins, schließlich habe man "die beste Mannschaft", und als Weltmeister könne man ohnehin nicht zu einem Turnier fahren und sagen, man wolle Zweiter werden. "Das nimmt dir keiner ab", so Kohler. Hinter der Auswahl des DFB zählt er auch Titelverteidiger Spanien und Gastgeber Frankreich zu den Favoriten.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Kohler sieht Thomas Müller als wichtigsten Spieler im Kader des DFB-Teams. Dieser sei ein "Unikum. Der sagt auch mal, wenn er scheiße gespielt hat", sagte Kohler: "Stellen Sie sich mal vor, wenn vorne Thomas Müller ausfällt. Dann wird's eng."

Die EM im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung