Löw verzichtet auf Abschluss-PK

SID
Montag, 20.06.2016 | 16:24 Uhr
Joachim Löw muss keine Geldstrafe wegen der verpassten Pressekonferenz befürchten
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Wegen einer leichten Erkältung und Halsschmerzen hat Bundestrainer Joachim Löw auf die obligatorische Abschluss-Pressekonferenz am Tag vor dem letzten EM-Gruppenspiel gegen Nordirland (Di, 18 Uhr im LIVETICKER) verzichtet.

Die Teilnahme an der Pressekonferenz am Tag vor dem Spiel ist laut UEFA eigentlich verpflichtend. Die UEFA erklärte jedoch auf SID-Anfrage, auf eine Geldstrafe für den Bundestrainer zu verzichten.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Der 56-Jährige wurde durch seinen Assistenten Thomas Schneider vertreten. Mats Hummels ersetzte zudem den ursprünglich vorgesehenen Mesut Özil auf der Pressekonferenz, die wegen des Verkehrs in Paris mit zehn Minuten Verspätung begann.

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung