Joachim Löw lobt Bastian Schweinsteiger

Löw: "Schweini ist unser Trumpf-Ass"

Von SPOX
Mittwoch, 15.06.2016 | 08:47 Uhr
Bastian Schweinsteiger kam nach dem Siegtor gegen die Ukraine zu Joachim Löw
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Kurz vor dem zweiten EM-Gruppenspiel gegen Polen hat Bundestrainer Joachim Löw die Bedeutung von Kapitän Bastian Schweinsteiger im DFB-Team hervorgehoben. Außerdem warnt Löw vor Top-Stürmer Lewandowski und erklärt Transfer zum absoluten Tabu-Thema im Lager des Weltmeisters.

"Er ist ein Trumpf-Ass, das wir für den weiteren Turnierverlauf noch im Ärmel haben", sagte Löw der Sport Bild und erklärt seinen Plan mit Schweinsteiger: "Mir ist lieber, er macht bei der EM nur vier oder fünf Spiele, die dafür aber auf allerbestem Niveau." Hätte der angeschlagene Schweinsteiger vom ersten Spiel an auf dem Platz gestanden, "wäre er nach dem Achtelfinale vielleicht schon müde."

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Schließlich bringt sich Schweinsteiger auch neben Platz ein: "Er macht im Training einen immer besseren Eindruck und bringt sich gegenüber der Mannschaft unheimlich ein. Basti übernimmt Verantwortung und führt sehr gut. Aus meiner Sicht hat er in dieser Hinsicht noch einmal einen Schritt nach vorne gemacht."

Vorsicht vor Lewandowski

Vor dem Spiel gegen Polen gilt die Aufmerksamkeit vor allem Top-Stürmer Lewandowski, den Löw in den höchsten Tönen lobt: "Lewandowski ist ein Ausnahmekönner. Weil er viele Dinge auf sich vereint: Torgefahr, Kopfballstärke, Ballsicherheit. Zudem kann er Mitspieler in Szene setzen und hat rechts wie links einen guten Abschluss. Er ist ein kompletter Stürmer."

Um ihn aus dem Spiel zu nehmen, bedarf es einer guten Organisation und speziell in Abwesenheit des verletzten Mats Hummels einen Jerome Boateng, der "mehr denn je" gefragt ist: "Als Organisator und als Hilfestellung für alle anderen. Er muss jetzt noch viel mehr Anweisungen geben, damit die Ordnung auf dem Platz stimmt."

Sorgen macht Löw das aber nicht, vielmehr hat er das Vertrauen in seinen Abwehrchef: "Er kann das. Er ist ein absoluter Führungsspieler und hat die Qualität und die Erfahrung, die man dafür benötigt."

Transfers sind tabu

Auf dem Weg zum EM-TItel fordert Löw den vollständigen Fokus auf das Turnier. Transfers sind das absolute Tabu-Thema im Lager des Weltmeisters: "Ich habe allen Spielern gesagt, dass ich ihnen immer zur Verfügung stehe, nur über Transfers können sie mit mir nicht mehr reden. Ab jetzt gilt für sie nur noch die Konzentration auf die EM."

Auch Besuche der Spielerberater sind im Manschaftshotel "während des Turniers nicht vorgesehen." Zwar sei es deren Job, im Hintergrund die Zukunft ihrer Klienten zu managen, "aber ich habe das Gefühl, dass dieses Thema aktuell nicht an die Mannschaft rankommt. Transfers dürfen ab sofort bei den Spielern kein Thema mehr sein."

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung