Löw: "Schweini ist unser Trumpf-Ass"

Von SPOX
Mittwoch, 15.06.2016 | 08:47 Uhr
Bastian Schweinsteiger kam nach dem Siegtor gegen die Ukraine zu Joachim Löw
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Kurz vor dem zweiten EM-Gruppenspiel gegen Polen hat Bundestrainer Joachim Löw die Bedeutung von Kapitän Bastian Schweinsteiger im DFB-Team hervorgehoben. Außerdem warnt Löw vor Top-Stürmer Lewandowski und erklärt Transfer zum absoluten Tabu-Thema im Lager des Weltmeisters.

"Er ist ein Trumpf-Ass, das wir für den weiteren Turnierverlauf noch im Ärmel haben", sagte Löw der Sport Bild und erklärt seinen Plan mit Schweinsteiger: "Mir ist lieber, er macht bei der EM nur vier oder fünf Spiele, die dafür aber auf allerbestem Niveau." Hätte der angeschlagene Schweinsteiger vom ersten Spiel an auf dem Platz gestanden, "wäre er nach dem Achtelfinale vielleicht schon müde."

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Schließlich bringt sich Schweinsteiger auch neben Platz ein: "Er macht im Training einen immer besseren Eindruck und bringt sich gegenüber der Mannschaft unheimlich ein. Basti übernimmt Verantwortung und führt sehr gut. Aus meiner Sicht hat er in dieser Hinsicht noch einmal einen Schritt nach vorne gemacht."

Vorsicht vor Lewandowski

Vor dem Spiel gegen Polen gilt die Aufmerksamkeit vor allem Top-Stürmer Lewandowski, den Löw in den höchsten Tönen lobt: "Lewandowski ist ein Ausnahmekönner. Weil er viele Dinge auf sich vereint: Torgefahr, Kopfballstärke, Ballsicherheit. Zudem kann er Mitspieler in Szene setzen und hat rechts wie links einen guten Abschluss. Er ist ein kompletter Stürmer."

Um ihn aus dem Spiel zu nehmen, bedarf es einer guten Organisation und speziell in Abwesenheit des verletzten Mats Hummels einen Jerome Boateng, der "mehr denn je" gefragt ist: "Als Organisator und als Hilfestellung für alle anderen. Er muss jetzt noch viel mehr Anweisungen geben, damit die Ordnung auf dem Platz stimmt."

Sorgen macht Löw das aber nicht, vielmehr hat er das Vertrauen in seinen Abwehrchef: "Er kann das. Er ist ein absoluter Führungsspieler und hat die Qualität und die Erfahrung, die man dafür benötigt."

Transfers sind tabu

Auf dem Weg zum EM-TItel fordert Löw den vollständigen Fokus auf das Turnier. Transfers sind das absolute Tabu-Thema im Lager des Weltmeisters: "Ich habe allen Spielern gesagt, dass ich ihnen immer zur Verfügung stehe, nur über Transfers können sie mit mir nicht mehr reden. Ab jetzt gilt für sie nur noch die Konzentration auf die EM."

Auch Besuche der Spielerberater sind im Manschaftshotel "während des Turniers nicht vorgesehen." Zwar sei es deren Job, im Hintergrund die Zukunft ihrer Klienten zu managen, "aber ich habe das Gefühl, dass dieses Thema aktuell nicht an die Mannschaft rankommt. Transfers dürfen ab sofort bei den Spielern kein Thema mehr sein."

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung