FIFA-Rangliste: Deutschland macht einen Platz gut

DFB-Team verbessert sich auf Platz vier

SID
Donnerstag, 02.06.2016 | 13:07 Uhr
Joachim Löw und sein Team verbesserten sich im FIFA-Ranking auf den vierten Rang
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Kurz vor Beginn der Europameisterschaft in Frankreich hat Deutschland in der monatlich erscheinenden FIFA-Weltrangliste eine Position gutgemacht. In der am Donnerstag von der FIFA veröffentlichten Wertung verbesserte sich die Auswahl des DFB mit 1310 Punkten vom fünften auf den vierten Platz.

An der Spitze bleibt Argentinien (1503).

Hinter dem WM-Zweiten verteidigte Belgien (1384) als bestes europäisches Team den zweiten Rang. Ebenso wie Deutschland kletterte Kolumbien (1328) um einen Platz an die dritte Stelle, Copa America-Sieger Chile (1293) fiel auf den fünften Platz zurück.

In der erweiterten Weltspitze schoben sich einige EM-Teilnahmer ebenfalls nach vorne. Rückkehrer Österreich verdrängte Geheimfavorit England aus den Top Ten und ist nun Zehnter, Italien verbesserte sich um drei Positionen auf Platz zwölf, Gastgeber Frankreich kletterte von 21 auf 17, DFB-Gruppengegner Ukraine von 22 auf 19. Die Slowakei verbesserte sich nach ihrem 3:1 gegen Deutschland am vergangenen Sonntag um acht Plätze auf Rang 24.

Die anderen deutschen Gruppengegner Nordirland und Polen belegen die Plätze 25 und 27. Für die Nordiren ist dies die beste Platzierung seit Einführung der Weltrangliste 1993.

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung