"War richtig, Joshua zu wählen"

Mittwoch, 22.06.2016 | 08:49 Uhr
Benedikt Höwedes absolvierte 2014 in Brasilien jede Spielminute
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach dem 1:0-Sieg über Nordirland äußerte sich Benedikt Höwedes über Joshua Kimmich, der an seiner Stelle als Rechtsverteidiger auflief. Höwedes zog vor dem Münchner den Hut und sah durch Kimmich deutliche Verbesserungen im DFB-Spiel. Seinen eigenen Platz gibt er aber nicht auf.

"Joshua hat ein klasse Spiel gemacht. Er hat das Spiel nach vorne absolut belebt. Es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung vom Trainer, die offensivere Variante mit Joshua zu wählen", sagte Höwedes mit deutlichen Worten über seinen direkten Konkurrenten auf der Außenverteidiger-Position: "Er hat gute Flanken geschlagen und war gefährlich."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Höwedes zeigte sich solidarisch mit Kimmich, machte aber auch klar, dass im nächsten Spiel wieder eine andere Elf auf dem Platz stehen könnte: "Wir müssen uns alle dem großen Ganzen unterordnen und dann ist es ok, wenn auch mal andere Spieler in Frage kommen - für bestimmte Spiele. Es kommt auf den Gegner und unsere Ausrichtung an."

Lob von Götze und Müller

Auch Thomas Müller war voll des Lobs für seinen Mannschaftskameraden vom FC Bayern: "Er hat das gespielt, was ich von ihm erwartet habe. Und ich hatte auch hohe Erwartungen", scherzte Müller, der ab betonte: "Joshua hat gut gespielt."

Nachdem Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger am Abend seinen Unmut über Kimmich geäußert hatte, erhielt der Youngster im Kreis des DFB für seine Leistung nur Zuspruch. Hitzlsperger hatte am Rande eines Public Viewings gegenüber der Zeit gesagt: "Ich halte wenig von Kimmich, er ist beim FC Bayern überbewertet."

Dem widersprach auch Mario Götze: "Joshua ist ein super Typ mit einer enormen Qualität. Er ist immer da, wenn man ihn braucht, und das zeichnet ihn auch aus. Er hat seine Sache sehr gut gemacht. Er ist sehr vielseitig einsetzbar. Für die Art und Weise, wie er heute gespielt hat, verdient er ein großes Lob."

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung