Höwedes über DFB-Team

"Habe mir Akzeptanz erarbeitet"

SID
Donnerstag, 26.05.2016 | 13:07 Uhr
Benedikt Höwedes wurde mit Deutschland 2014 Weltmeister
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Rund zwei Wochen vor Beginn der EM in Frankreich hat sich Benedikt Höwedes über den Teamesprit der deutschen Nationalmannschaft geäußert. Der Schalke-Kapitän fordert einen Zusammenhalt wie vor zwei Jahren in Brasilien.

"Wir haben doch gerade in Brasilien die Erfahrung gemacht, dass man alle braucht", so Höwedes gegenüber dem kicker. "Natürlich habe ich mir über die Jahre gewisse Akzeptanz erarbeitet. Aber wer spielt, ist eine Frage von Tages- und Turnierform. Entscheidend bleibt, dass wir wieder eine Einheit bilden wie beim Titelgewinn in Brasilien."

Der 28-Jährige, der nach seinem Muskelfaserris pünktlich zum Saisonendspurt wieder auf den Platz zurückgekehrt ist, will der Mannschaft helfen - egal auf welcher Position. "Mein Standpunkt ist doch bekannt: Ich bin ein totaler Teamspieler und kann mich mit allem anfreunden, was der Trainer für mich vorsieht."

"Bin alt und erfahren genug"

So versichert der Verteidiger, dass er auf "jeder Position taktisch-diszipliniert alles geben" werde. Ferner befürchtet Höwedes nicht, dass er durch die langen Ausfälle seinen Rhytmus verloren haben könnte. "Um fehlende Spielpraxis zu kompensieren, bin ich alt und erfahren genug."

Außerdem glaubt Höwedes, der seinen Vertrag auf Schalke bis 2020 verlängert hat, daran, Titelgewinne mit Königsblau. "Ich will mit Schalke 04 etwas holen. Ich glaube weiterhin, dass wir uns in diese Richtung entwickeln können, auch wenn ich weiß, wie schwierig das in der Bundesliga ist. Doch ein Titel mit Schalke hätte einfach noch mal einen viel größeren Stellenwert als ein Titel mit Bayern."

Benedikt Höwedes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung