Höwedes über DFB-Team

"Habe mir Akzeptanz erarbeitet"

SID
Donnerstag, 26.05.2016 | 13:07 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Rund zwei Wochen vor Beginn der EM in Frankreich hat sich Benedikt Höwedes über den Teamesprit der deutschen Nationalmannschaft geäußert. Der Schalke-Kapitän fordert einen Zusammenhalt wie vor zwei Jahren in Brasilien.

"Wir haben doch gerade in Brasilien die Erfahrung gemacht, dass man alle braucht", so Höwedes gegenüber dem kicker. "Natürlich habe ich mir über die Jahre gewisse Akzeptanz erarbeitet. Aber wer spielt, ist eine Frage von Tages- und Turnierform. Entscheidend bleibt, dass wir wieder eine Einheit bilden wie beim Titelgewinn in Brasilien."

Der 28-Jährige, der nach seinem Muskelfaserris pünktlich zum Saisonendspurt wieder auf den Platz zurückgekehrt ist, will der Mannschaft helfen - egal auf welcher Position. "Mein Standpunkt ist doch bekannt: Ich bin ein totaler Teamspieler und kann mich mit allem anfreunden, was der Trainer für mich vorsieht."

"Bin alt und erfahren genug"

So versichert der Verteidiger, dass er auf "jeder Position taktisch-diszipliniert alles geben" werde. Ferner befürchtet Höwedes nicht, dass er durch die langen Ausfälle seinen Rhytmus verloren haben könnte. "Um fehlende Spielpraxis zu kompensieren, bin ich alt und erfahren genug."

Außerdem glaubt Höwedes, der seinen Vertrag auf Schalke bis 2020 verlängert hat, daran, Titelgewinne mit Königsblau. "Ich will mit Schalke 04 etwas holen. Ich glaube weiterhin, dass wir uns in diese Richtung entwickeln können, auch wenn ich weiß, wie schwierig das in der Bundesliga ist. Doch ein Titel mit Schalke hätte einfach noch mal einen viel größeren Stellenwert als ein Titel mit Bayern."

Benedikt Höwedes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung