Vorläufiger EM-Kader Deutschlands wohl kleiner

Bayern-Aus ein Vorteil für Löw

SID
Mittwoch, 04.05.2016 | 12:45 Uhr
Joachim Löw wird nun statt bis zu 28 Spielern eher 26 nominieren
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
CSL
SoLive
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Das Ausscheiden von Bayern München in der Champions League ist zumindest für die Nationalmannschaft ein Vorteil. Bundestrainer Joachim Löw kann nach dem Verpassen des Finals in der Königsklasse nun schon im fünf Tage vorher beginnenden Trainingslager in Ascona auf alle Bayern-Stars zurückgreifen.

Der vorläufige EM-Kader, den Löw am 17. Mai in Berlin bekannt geben wird, wird nun wahrscheinlich kleiner sein als er es im Falle einer Münchner Final-Teilnahme gewesen wäre. Wahrscheinlich wird Löw statt bis zu 28 Spielern nun eher 26 nominieren. In Manuel Neuer, Jerome Boateng, Thomas Müller und Mario Götze gehören vier Leistungsträger zum festen Stamm des Bundestrainers, Außenseiter-Chancen auf eine EM-Nominierung macht sich auch Joshua Kimmich.

Die Bayern werden nun wohl wie die Spieler von Borussia Dortmund, das in Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Marco Reus ebenfalls sichere EM-Starter in seinem Kader hat, am 24. Mai ins Trainingslager anreisen. Die beiden deutschen Spitzenklubs bestreiten am 21. Mai noch gegeneinander das DFB-Pokalfinale.

Löw hatte in der Halbzeit des Münchner Halbfinal-Rückspiels in der europäischen Königsklasse gegen Atletico Madrid (2:1) bei Sky dennoch erklärt, dass er sich "wahnsinnig freue", wenn die Bayern das Endspiel erreichen würden. Dies sei "toll für den deutschen Fußball und die Spieler". Teammanager Oliver Bierhoff hatte zuvor im kicker-Interview erklärt: "Unsere Planungen würde es erschweren, das muss man zugeben. Es wird schwierig, schon in der Vorbereitung für ein geschlossenes Teamerlebnis zu sogen, wie wir das zum Beispiel in Brasilien hinbekommen haben."

2012 hatten die Bayern das Champions-League-Endspiel erreicht, Deutschland schied bei der folgenden EM im Halbfinale aus. Vor der WM 2014 waren die Münchner im Halbfinale gescheitert, dafür gewann das DFB-Team letztlich den Titel.

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung