Fussball

U17 verpasst vorzeitige EM-Quali

SID
Sam Francis Schreck erzielte den Ausgleich für Deutschland
© getty

Die U17-Junioren des DFB haben die vorzeitige Qualifikation für die EM-Endrunde in Aserbaidschan verpasst. Die Mannschaft von Trainer Meikel Schönweitz kam im zweiten Spiel der Eliterunde gegen Bulgarien in Ratingen nach 52-minütiger Unterzahl lediglich zu einem 1:1 (0:1), kann das EM-Turnier aber weiter aus eigener Kraft erreichen.

Zur Qualifikation genügt dem Team im abschließenden dritten Spiel gegen den punktgleichen Tabellenzweiten Niederlande am Dienstag in Düsseldorf (18.00 Uhr) schon ein weiteres Remis.

Sam Francis Schreck vom Zweitligisten FC St. Pauli markierte in der 48. Minute den Ausgleich für die DFB-Junioren, die nach der Roten Karte gegen Alfons Amade wegen einer Notbremse im Strafraum (18.) bis zum Platzverweis gegen Gästespieler Kalojan Krastew (70.) in Unterzahl agieren mussten. Den fälligen Elfmeter nach Amades Vergehen verwandelte Ivan Tilew (19.).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung