Keine Veränderungen in der Weltrangliste

Deutschland bleibt Vierter

SID
Donnerstag, 03.03.2016 | 11:00 Uhr
Joachim Löw und das DFB-Team lagen im vergangenen November noch auf Platz zwei
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Live
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Live
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Das DFB-Team belegt in der Rangliste des Weltverbandes FIFA weiterhin Platz vier. Spitzenreiter ist nach wie vor Belgien, auf den Plätzen folgen Vize-Weltmeister Argentinien und Spanien.

Weil im Wertungszeitraum weltweit allerdings lediglich 14 Länderspiele stattfanden, gab es unter den Top 10 keine und in den Top 50 nur marginale Veränderungen.

Weltmeister Deutschland hat demnach 1355 Punkte (plus acht) und damit einen um vier Zähler größeren Rückstand auf die Belgier (1506, plus zwölf) als noch im Februar. Argentinien kommt auf 1457 Punkte, Spanien hat 1374.
Im vergangenen November war die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw noch Zweiter. Ihre nach dem WM-Triumph von Rio 2014 vom entthronten Titelträger Spanien übernommene Spitzenposition hatte sie im Juli 2015 an Argentinien verloren. Die nächste Weltrangliste erscheint am 7. April und wird nach den Länderspielen Ende März wieder deutlich aussagekräftiger sein.

Die Top 10 der Weltrangliste im März

1. Belgien 1506 Punkte

2. Argentinien 1457

3. Spanien 1374

4. Deutschland 1355

5. Chile 1307

6. Brasilien 1254

7. Portugal 1234

8. Kolumbien 1215

9. England 1112

10. Österreich 1095

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung