Kramer ist sich seiner EM-Teilnahme nicht sicher

"Bin kein Nordire"

SID
Donnerstag, 10.03.2016 | 16:20 Uhr
Christoph Kramer hat im Mittelfeld des DFB-Teams große Konkurrenz
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Christoph Kramer ist sich seiner Teilnahme an der EM in Frankreich keineswegs sicher. "Es ist mein Wunsch, dabei zu sein. Klar ist das für mich aber nicht. Ich denke, da sind andere sicherer dabei. Schauen wir mal", sagte der 25-Jährige im Interview mit der Westdeutschen Zeitung.

"Wir reden über eine EM-Endrunde mit dem Weltmeister Deutschland", sagte Kramer: "Wissen Sie: Ich bin kein Nordire. Dann würde ich sagen: Ich bin dabei. Aber als deutscher Spieler ist das nicht so einfach. Ich weiß mich schon selbst einzuschätzen. Und für mich ist es nicht selbstverständlich, dass ich zu einem großen Turnier mitfahre. Und ich finde es auch gut, dass es für mich nicht selbstverständlich ist."

Grundsätzlich nehme er "alles, wie es kommt. Nach der WM 2014 war ich immer dabei, der Trainer weiß glaube ich auch, was er an mir hat. Ich weiß um meine Rolle, aber ich habe eben auch nicht wenig Konkurrenz auf meiner Position. Ich sehe das realistisch, bin sehr stolz und freue mich immer, wenn ich dabei bin - und wenn ich auch mal eine Minute spielen darf."

Große Konkurrenz im Mittelfeld

Kramer konkurriert als "Sechser" im zentralen Mittelfeld unter anderem mit Kapitän Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos, Sami Khedira und Ilkay Gündogan um voraussichtlich vier bis fünf Kaderplätze bei der EM.

Seine bisherige Saisonleistung stufte der frühere Mönchengladbacher als "befriedigend, aber nicht gut" ein: "In der Hinrunde habe ich meinen eigenen Anspruch nicht erfüllt. Jetzt hat es sich gebessert, aber zufrieden bin ich sicher noch nicht mit mir."

Christoph Kramer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung