Länderspiele gegen England und Italien

Tah mit Chancen auf Nominierung

SID
Dienstag, 16.02.2016 | 10:15 Uhr
Jonathan Tah darf sich Hoffnungen auf eine Nominierung für die Länderspiele Ende März machen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Innenverteidiger Jonathan Tah (20) vom Bundesligisten Bayer Leverkusen darf sich Hoffnungen auf eine Nominierung durch Bundestrainer Joachim Löw für die Länderspiele Ende März gegen England (26. März in Berlin) und Italien (29. März in München) machen.

"Er hat sich sehr entwickelt. Mit seinen 20 Jahren ist er schon eine Persönlichkeit mit Potenzial", sagte Löw-Assistent Thomas Schneider dem Express.

Löw und Schneider hatten Tah am vergangenen Samstag beim 2:1-Erfolg der Werkself in Darmstadt zusammen in Augenschein genommen. Zuvor hatte Schneider den Bayer-Profi bereits im Duell gegen Bayern München in Leverkusen (0:0) beobachtet. "Ob es bereits für die Nationalmannschaft reicht, müssen wir abwarten. Eine Voraussetzung ist, dass er bei Bayer konstant gute Leistungen bringt", betonte Schneider.

Tah könnte eine Alternative im Abwehrbereich für die EURO in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) sein, zumal die Bayern-Stars Jerome Boateng (27/Muskelbündel- und Sehnenriss im linken Adduktorenbereich) und Holger Badstuber (26/Fraktur des Sprunggelenks) noch monatelang ausfallen.

Jonathan Tah im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung