Interne Lösung bevorzugt

Koch: Kein "Externer" als Präsident

SID
Montag, 18.01.2016 | 10:16 Uhr
Rainer Koch führt die Geschicke des DFB nur interimsweise
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
Live
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

DFB-Interimspräsident Rainer Koch hat sich klar gegen einen "Externen" als neuen Boss des DFB ausgesprochen und erneut Werbung für DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel gemacht.

"Der Fußballbetrieb verlangt eine ganze Menge Innenkenntnis. Ich kann mich mit dem Vorschlag nicht anfreunden, jemanden zu holen, der keine Ahnung vom Metier hat, der niemanden kennt", sagte Koch dem Weser Kurier.

Dies führe "im Ergebnis nur dazu, dass sich derjenige total auf Personen in seinem Umfeld verlassen muss, die ihm einflüstern, was er zu tun hat", sagte Koch: "Ich glaube, und das ist ein Grund, der sehr für Reinhard Grindel spricht: Es ist zum jetzigen Zeitpunkt wichtig, jemanden zu haben, der den Betrieb kennt, der die handelnden Personen kennt, der bei DFB und DFL Ansehen genießt. Der aber gleichzeitig noch nicht so intensiv mit dem DFB verbunden ist, dass er keine neuen Gedanken mehr einbringen oder nicht glaubwürdig für neue Dinge stehen könnte."

Die Neuwahl des DFB-Präsidenten, die noch vor der EURO 2016 über die Bühne gehen soll, war durch den Rücktritt von Wolfgang Niersbach im Zuge der WM-Affäre 2006 nötig geworden. Grindel gilt als fast sicherer Niersbach-Nachfolger, da er der Kandidat der mächtigen Landesverbände ist. Dass der Profifußball selbst noch einen Kandidaten aufstellt, erscheint derzeit unwahrscheinlich.

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung