Löw bedauert Großkreutz-Schelte

SID
Freitag, 22.01.2016 | 22:02 Uhr
Joachim Löw hatte Kevin Großkreutz scharf kritisiert
© getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
First Division A
Live
Brügge -
Gent
Serie A
Live
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Live
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Live
Udinese -
Bologna
Serie A
Live
Neapel -
Crotone
Serie A
Live
AC Mailand -
Florenz
Serie A
Live
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Live
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Live
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Bundestrainer Joachim Löw hat die Art und Weise der Ausbootung von Kevin Großkreutz aus der Nationalmannschaft bedauert. "Das ist unglücklich, was ich gemacht habe. Das war kein guter Stil", sagte Löw in der Halbzeitpause des zwischen dem Hamburger SV und Bayern München in der ARD.

Löw hatte die Einstellung des 27-Jährigen bei dessen Halbjahres-Engagement bei Galatasaray Istanbul ungewohnt scharf moniert. Löw hatte seine Kritik beim Neujahrsempfang der DFL in Frankfurt/Main gegenüber der Tageszeitung Die Welt geäußert.

Trotz einer holprigen Qualifikation glaubt Löw an eine erfolgreiche EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli). "Ich bin optimistisch, weil ich weiß, dass die Mannschaft eine große Qualität hat", sagte Löw, der seine Spieler aber auch in die Pflicht nahm: "Ich weiß aber auch, dass wir uns steigern müssen. Wir müssen die Schrauben ein wenig anziehen und uns fokussieren".

Der EM-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung