Lahm hat "keine großen Sorgen"

SID
Samstag, 10.10.2015 | 09:39 Uhr
Lahm beendete seine Nationalmannschaftskarriere nach der WM 2014
© getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm rechnet fest mit der EM-Qualifikation der wankenden deutschen Nationalmannschaft und einer guten EURO 2016. "Da mache ich mir keine großen Sorgen. Nicht umsonst heißt es, dass Deutschland eine Turniermannschaft ist", sagte der langjährige Spielführer der DFB-Auswahl der Münchner tz und dem Kölner Express.

Am wichtigsten für eine gute Turnierleistung seien nicht die - diesmal durchwachsenen - Auftritte in der Qualifikation, sondern sei "das Trainingslager unmittelbar davor. Und da hat unsere Nationalmannschaft nicht nur in den vergangenen Jahren, sondern Jahrzehnten schon immer sehr, sehr gute Arbeit geleistet", sagte Lahm (31): "Das wird diesmal nicht anders sein. Das weiß ich."

Bundestrainer Joachim Löw und seine Mannschaft brauchen am Sonntag (20.45 Uhr im LIVETICKER) im abschließenden Qualispiel in Leipzig gegen Georgien nach der blamablen 0:1-Niederlage in Irland ein Unentschieden, um sich direkt für die EURO in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) zu qualifizieren.

"Ich finde es normal, dass man durch die Quali nicht einfach so durchspaziert", sagte Lahm über die teilweise ernüchternden Leistungen, "das ist harte Arbeit - vor allem, wenn man vorher Weltmeister geworden ist."

Rafinha für den DFB?

Als möglichen Nachfolger auf der Position des Rechtsverteidigers, die seit Lahms Rücktritt nach dem WM-Triumph 2014 eine Problemzone ist, brachte nun auch der Bayern-Star seinen Kollegen Rafinha ins Spiel.

"Wer beim FC Bayern regelmäßig spielt und seine internationale Klasse nachgewiesen hat, ist immer eine Option - für jede Nationalmannschaft", sagte er.

Rafinha (30) ist aus der brasilianischen Nationalmannschaft zurückgetreten und hat einen deutschen Pass beantragt. Weil er für die Selecao nur Test- und Olympiaspiele bestritt, wäre er für den DFB spielberechtigt.

"Rafa hat seine Qualitäten über Jahre hinweg gezeigt. Er ist auf dem Platz unheimlich wertvoll und darüber hinaus auch noch ein überragender Typ", sagte Lahm.

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung