Fussball

Löw: "Habe Mario nicht abgeschrieben"

Von SPOX
Joachim Löw lässt die DFB-Tür für Mario Gomez offen
© getty

Kurz vor den bevorstehenden letzten Spielen in der EM-Qualifikation äußert sich Joachim Löw zur aktuellen Form von Mario Gomez. Er schließt dabei eine Nominierung für den Kader in Zukunft nicht aus und lobt die Entwicklung des 60-fachen Nationalspielers.

Ein Jahr liegt das letzte Länderspiel des Ex-Münchners bereits zurück. Nach dem schwierigen Jahr bei der Fiorentina blüht Gomez bei seinem neuen Verein Besiktas aktuell richtig auf: In sechs Spielen traf der Goalgetter vier Mal.

"Wenn die Entwicklung anhält und er so weitermacht, wird er wieder ein Thema für die Nationalmannschaft, das habe ich ihm auch so gesagt", erklärte Löw gegenüber welt.de. Aktuell sei eine Rückkehr von Gomez ins Nationaltrikot allerdings kein Thema.

"Er fühlt sich wohl. Der Wechsel hat ihm offenbar gut getan. Für sein Spiel benötigt Mario Selbstbewusstsein. Das hat er nun wieder", so Löw weiter.

Den Kader für das anstehende EM-Qualifikationsspiel gegen Irland will der Bundestrainer am Freitag bekanntgeben.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung