Fussball

Löw: "Zwei Turniere sind undenkbar"

SID
Joachim Löw schiebt den Özil-Plänen einen Riegel vor
© getty

Nach dem Vorstoß von Mesut Özil hat Bundestrainer Joachim Löw einen Doppelstart von Fußball-Stars bei der EURO und den Olympischen Spielen 2016 mit Nachdruck ausgeschlossen.

"Für mich ist es ganz ehrlich undenkbar, dass ein Spieler beide Turniere spielt", sagte Löw: "Das würde wenig Sinn ergeben und würde weder dem Spieler noch der Olympia-Mannschaft helfen. Deshalb halte ich es für wahnsinnig unwahrscheinlich. Und Priorität hat die EM."

Der bei Löw im A-Team gesetzte Özil hatte zuvor in einem Sport-Bild-Interview eine Olympia-Teilnahme als Traum bezeichnet, dem SID aber auch erklärt, "dass das schwierig umzusetzen sein wird aufgrund der terminlichen Gegebenheiten".

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung