"Ilkay hat wieder diese Dynamik"

Von Für SPOX in Glasgow: Andreas Lehner
Sonntag, 06.09.2015 | 13:09 Uhr
Ilkay Gündogan kam gegen Polen zu seinem 12. A-Länderspieleinsatz
© getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Bundestrainer Joachim Löw hat vor dem EM-Qualifikationsspiel Deutschlands in Glasgow gegen Schottland (Mo., 20.45 Uhr im LIVETICKER) ein Loblied auf die zwei wiedererstarkten Dortmunder Ilkay Gündogan und Mats Hummels gesungen.

Borussia Dortmund führt im Moment die Tabelle der Bundesliga an und hat unter Trainer Thomas Tuchel alle Pflichtspiele gewonnen.

Dabei zeigten sich auch die in der letzten Saison schwächelnden Ilkay Gündogan und Mats Hummels in bestechender Form.

"Ich habe im Training schon gesehen, dass er in der Verfassung von vor zwei Jahren ist", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Sonntag auf der Pressekonferenz im Ballroom 3 des Hilton Hotels in Glasgow über Gündogan. "Er hat wieder diese Dynamik, das Tempo und die Beweglichkeit."

Gegen Schottland in der Startelf?

Gündogan hatte wie Hummels zuletzt angegeben, unter Tuchel die Ernährung umgestellt und deutlich an Gewicht verloren zu haben. Beiden fühlen sich auch dadurch wieder besser.

Beim 3:1-Sieg über Polen wurde Gündogan in der 53. Minute eingewechselt und agierte statt Mesut Özil auf der Zehn, der dafür auf den Flügel rückte. Das Spiel der deutschen Mannschaft wurde dadurch strukturierter und kontrollierter.

Ob sich Gündogan mit seinem Auftritt einen Platz in der Startelf erspielt hat, sagte Löw nicht. Er habe nach dem Erfolg eigentlich keine Veranlassung für personelle Wechsel, ließ sich die Möglichkeit aber offen.

Hummels auf Augenhöhe mit Boateng

Sicher dabei sein wird dagegen Mats Hummels. Der Innenverteidiger machte gegen die Polen an der Seite des einmal mehr überragenden Jerome Boateng ebenfalls eine starke Partie.

"Jerome und Mats verkörpern in Abwehrarbeit und Spielauslösung alle Kriterien eines Weltklasseinnenverteidigers", sagte Löw. Hummels stehe Boateng da in nichts nach und befinde sich auf Augenhöhe mit dem Münchner.

EM-Quali: Die deutsche Gruppe im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung