DFB-Junioren unter Druck

SID
Donnerstag, 09.07.2015 | 11:23 Uhr
Trainer Marcus Sorg ist mit seinem Team bereits im zweiten Spiel zum Siegen verdammt
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Für die DFB-Junioren hat das zweite Gruppenspiel bei der U19-EM in Griechenland bereits Finalcharakter. Gegen die Niederlande muss die Mannschaft von Trainer Marcus Sorg am Freitag in Katerini (ab 20.00 im LIVE-TICKER ) nach dem krassen Fehlstart gegen Mitfavorit Spanien (0:3) einen Sieg einfahren.

"Wir sind in der gleichen Situation wie in der Eliterunde und haben nun zwei Endspiele vor der Brust. Solche Situationen sind sehr wertvoll für die Entwicklung der jungen Spieler", sagte Sorg. Am Mittwochabend analysierte der DFB-Coach mit seinen Spielern noch einmal ausführlich die Pleite gegen die Spanier und sprach deutlich die Fehler des deutschen Nachwuchses an.

Beim zweiten Turnierauftritt erwartet Sorg mehr Aggressivität und Leidenschaft von seiner Mannschaft, die vor allem die erste Hälfte gegen Spanien verschlafen hatte. "Es wird darauf ankommen, von Beginn an Zugriff auf das Spiel zu bekommen und mit der nötigen Aggressivität in die Zweikämpfe zu gehen", sagte er und versprach: "Wir werden alles dafür tun, das Spiel gegen die Niederlande zu gewinnen."

Sorg hat Unterstützung dabei

Trotz der Bauchlandung zum Gruppenstart ist die Stimmung im Team nach wie vor prächtig. Dazu trägt vor Ort auch die moralische Unterstützung von U21-Trainer Horst Hrubesch, den Sorg nach den Olympischen Spiele 2016 beerben wird, und DFB-Sportdirektor Hansi Flick bei.

Personell wird es in der deutschen Mannschaft gegen die Niederlande zumindest eine Änderung geben. Der im ersten Spiel gesperrte Ingolstädter Max Christiansen wird "auf jeden Fall spielen", wie Sorg ankündigte. Wer dafür im Mittelfeld weichen muss, ist noch offen.

Im letzten Gruppenspiel trifft die DFB-Auswahl am Montag (20.00 Uhr) auf Russland, das zum Auftakt 0:1 gegen die Niederlande verloren hatte. Nur die beiden besten Teams der zwei Vorrunden-Gruppen erreichen das Halbfinale.

Die U19-EM auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung