Fussball

Löw würde gerne Balotelli trainieren

SID
Mario Balotelli schaltete einst Löw und Deutschland aus
© getty

Joachim Löw hat ein Herz für Italiener: Im Gespräch mit der Bild zeigte sich der Bundestrainer besonders von Spielmacher Andrea Pirlo angetan und outete sich zudem als Fan von Mario Balotelli: "Wenn ich den ab und zu mal gesehen habe bei Italien oder gegen uns - der ist einfach genial!"

Löw hätte großes Interesse daran, das volle Potenzial des schlampigen Genies herauszukitzeln: "Dann wäre er wahrscheinlich von niemandem zu stoppen." Leider mache der Stürmer von Liverpool aber "viel zu wenig aus seinen Möglichkeiten." Bloße Bewunderung gibt es dagegen für die alternden Kreativköpfe Xavi (35) und Pirlo (36).

Der langjährige Kapitän von Barcelona war für Löw "jahrelang einer der allerbesten Spieler der Welt. So einen Strategen wie Xavi hätte ich gerne mal trainiert." Pirlo sei zudem "nach wie vor ein genialer Spieler [...], der von seiner Spielintelligenz her ganz oben anzusiedeln ist."

Joachim Löw im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung