"Jetzt wollen wir den Titel"

SID
Montag, 18.05.2015 | 12:19 Uhr
Chistian Wück und sein Kapitän Felix Passlack wollen den EM-Titel
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
League Cup
Live
Bristol City -
Man City
Coupe de France
Live
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
Live
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Ein Spiel trennt die deutschen U17-Junioren noch vom Endspiel der Europameisterschaft in Bulgarien. Gegner im Halbfinale am Dienstag ist Russland.

Mit großem Selbstvertrauen gehen die deutschen U17-Fußball-Junioren in das EM-Halbfinale am Dienstag in Bulgarien. "Jetzt wollen wir den Titel, das ist unser großer Traum", sagte Kapitän Felix Passlack vor dem Duell im bulgarischen Stara Sagora (18.00 Uhr) gegen Russland dem kicker.

Das 3:2 im Elfmeterschießen gegen den Nachwuchs von Männer-Europameister Spanien hat viel Auftrieb gegeben. "Unser Minimalziel haben wir erreicht", äußerte DFB-Trainer Christian Wück, dessen Team die Qualifikation für die Weltmeisterschaft (17. Oktober bis 8. November) in Chile bereits unter Dach und Fach gebracht hat.

"Wer so weit kommt, will nun auch den Titel holen. Ich denke, dass die Gegner einen gehörigen Respekt vor uns haben, denn wir haben immer noch kein Tor aus dem Spiel heraus gefangen", sagte Salih Özcan, Kapitän der U17 des 1. FC Köln und Schütze des entscheidenden Elfmeters gegen Spanien auf dfb.de: "Mit der Qualifikation zur WM ist ein weiterer Traum von uns in Erfüllung gegangen. Damit beschäftigen wir uns aber noch nicht. Zunächst müssen wir gegen Russland antreten, das wird schwer genug."

Russland eine "kompakte Mannschaft"

Die russische Sbornaja hatte in der Runde der letzten Vier das Fußball-Mutterland England mit 1:0 bezwungen. Die Russen bedeuten die letzte Hürde für die DFB-Auswahl vor dem Finale am 22. Mai in Burgas. Wück weiß, dass das Vorschlussrundenduell kein Selbstläufer wird. "Das ist eine kompakte Mannschaft, die uns alles abverlangen wird", betonte der Ex-Profi im kicker. Aber zu verstecken braucht sich sein Team vor keinem Gegner: "Wer Spanien schlägt, kann gegen jeden Gegner bestehen."

Letztmals hatte Deutschland 2009 als Gastgeber die U17-EM-Krone erobert. Damals wurde der WM-Held von Maracana 2014, Mario Götze (Bayern München), zum besten Spieler des Turniers gekürt. Weitere namhafte deutsche Spieler damals waren unter anderem die Torhüter Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) und Bernd Leno (Bayer Leverkusen) sowie Weltmeister Shkodran Mustafi (FC Valencia). Außerdem war Deutschland 1984 und 1992 beim Vorgänger-Turnier "U16-EM" erfolgreich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung