Bierhoff hofft auf Löw-Verbleib

Von SPOX
Mittwoch, 01.04.2015 | 11:31 Uhr
Oliver Bierhoff hofft, dass Joachim Löw noch lange Bundestrainer bleibt
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Oliver Bierhoff, Teammanager der deutschen Nationalmannschaft, kann sich gut vorstellen, dass Joachim Löw länger als bis zu seinem Vertragsende im Jahr 2018 als Bundestrainer zur Verfügung steht. Löw hatte seinen bis 2016 laufenden Vertrag erst kürzlich um zwei Jahre verlängert.

"Ich hoffe, dass er auch nach 2018 als Bundestrainer weitermacht. Denn wir arbeiten seit 2004 hervorragend beim DFB zusammen", stellte Bierhoff im Gespräch mit der Sport Bild klar. Er habe nicht den Eindruck, "dass Jogi Löw seine Tätigkeit als Bundestrainer 2018 final beenden will".

"Es passt einfach für ihn, im Zweijahres-Rhythmus zu entscheiden und sich immer wieder grundsätzlich zu fragen: Habe ich noch die Lust, den Glauben und die Kraft weiterzumachen?", erklärte der langjährige Weggefährte Löws.

Özil "ein sehr entscheidender Spieler"

Zudem sprach Bierhoff über Mesut Özil. Der Mittelfeldspieler stand zuletzt immer wieder in der Kritik.

"Mesut Özil ist ein Spieler, der polarisiert, von ihm wird aufgrund seiner Fähigkeiten sehr viel erwartet. In unseren Analysen ist er mit seinen Pässen und Laufwegen ein sehr entscheidender Spieler", sagte der ehemalige Nationalmannschaftskapitän.

Um über Özils Form und Entwicklung auf dem Laufenden zu sein, suchte Bierhoff auch das Gespräch mit Arsenal-Coach Arsene Wenger. Mit dem Franzosen habe er ein längeres Gespräch geführt, in dem Wenger ihm bestätigt habe, "dass sich Mesut sehr gut entwickelt. Er hat sich in England behauptet."

Neuer Konkurrenzkampf durch U-21-Talente

Bierhoff erwartet, dass es in Zukunft für Özil bei Arsenal leichter und besser werde, da sich der deutsche Nationalspieler mittlerweile in seiner neuen sportlichen Heimat eingelebt habe. Einen Stammplatz hat aber auch der Kreativkopf der Londoner nicht sicher, denn in Zukunft sollen weitere Nachwuchskräfte in die A-Nationalmannschaft nachrücken.

"Unser Ziel ist, dass der Konkurrenzkampf weiter verschärft wird. Wenn die U-21-EM im Juni in Tschechien erfolgreich verläuft, dann könnten wie nach dem Titelgewinn 2009 starke Persönlichkeiten nachrücken. Für Spieler wie Kevin Volland, Emre Can oder Max Meyer wird das ein wichtiges Turnier", betonte Bierhoff.

Joachim Löw im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung